Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
Günstige Formel-1-Tickets: F1-Karten in großer Auswahl
ANZEIGE
ANZEIGE
Live-Ticker

Formel 1 live!

Verpassen Sie keine Formel-1-Session! Im F1-Live-Ticker verfolgen Sie das Geschehen an allen Grand-Prix-Wochenenden. Wir berichten live über die Freien Trainings, das Qualifying und das Rennen!
Formel-1-Live-Ticker
ANZEIGE 
ANZEIGE 
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Fahrer & Teams > Marussia
Klicken Sie für weitere Infos auf die Links nach dem Symbol

Marussia F1 Team

Auto und Fahrer
Chassis Marussia MR03
Motor Ferrari 059/03
Reifen Pirelli
Fahrer 1 Max Chilton
Fahrer 2 Jules Bianchi
 
Steckbrief
Porträt (Stand: 13. Februar 2014) Das ursprünglich Virgin genannte Team entstand im Jahr 2009, als die FIA nach neuen Rennställen für die Formel-1-Weltmeisterschaft suchte. John Booth, Chef des Formel-3-Teams Manor, trommelte eine Crew zusammen und holte anschließend den Investor Richard Branson von der Virgin-Gruppe an Bord, der dem Team den Namen gab.

Die technische Verantwortung trug zunächst der ehemalige Simtek- und Benetton-Designer Nick Wirth, dessen Philosophie es war, seine Autos komplett ohne Windkanal nur mit CFD-Simulationen zu bauen. Der Mitarbeiterstab setzte sich zum Teil aus alten Manor-, zum Teil aus alten Formel-1-Leuten zusammen, die ihre bisherigen Teams verlassen hatten.

Wirth wurde im Sommer 2011 abgelöst und das technische Kommando Pat Symonds übergeben, der schon bis dahin technischer Berater des Teams war. Zum gleichen Zeitpunkt wurde auch eine Kooperation mit McLaren vereinbart. Symonds hat das Team inzwischen aber in Richtung Williams verlassen.

In der Premierensaison 2010 erging es Virgin wie allen neuen Teams und es gelang kein einziger Punkt. Aufgrund der schlechteren Einzelergebnisse wurde der Rennstall 2010 und 2011 sogar Letzter der Konstrukteurs-WM, 2012 und 2013 Vorletzter. Dennoch erwarb am Jahresende 2011 der russische Automobilhersteller Marussia, bis dahin nur einfacher Sponsor, die Mehrheit am Rennstall.
Linktipps Offizielle Internetseite
Offizielle Facebook-Präsenz
Offizielle Twitter-Präsenz
Offizielle YouTube-Präsenz
Teamchef John Booth
Großbritannien
Teammanager Dave O'Neill
Großbritannien
Chefingenieur Dave Greenwood
Großbritannien
Chefdesigner John McQuilliam
Großbritannien
Chefaerodynamiker Richard Taylor
Großbritannien
Renningenieure Chilton: Gary Gannon (Großbritannien)
Bianchi: Francesco Nenci (Italien)
Weitere Personen Graeme Lowdon (Sportdirektor und Präsident)
Andy Webb (Geschäftsführer)
Tracy Novak (Leiterin Kommunikation)
Angestellte 200
Jahresbudget 60 Millionen Euro
Anteilseigner Marussia Motors (93 Prozent)
OBS 2009* (7 Prozent)

*John Booth, Graeme Lowdon und andere Eigentümer
Formel-1-Debüt 18.03.2012 beim GP Australien / Melbourne
Erste(r) Punkt(e) Platz 9
25.05.2014 beim GP Monaco / Monte Carlo
Im 45. Rennen des Teams
Bestes Erg. Quali 12. Startplatz
Bestes Erg. Rennen 9. Platz
Bestes Erg. WM 9. Platz mit 2 Punkten (Saison 2014)
Die letzten WMs
SaisonPunkteSiegePolesPod.SRs
20142
20130
20120
Starts 55
Siege 0
Punkte 2
Quote: 0,04 Punkte pro Rennen
Schn. Rennrunden 0
Poles 0
Ausfallquote 14 Prozent

 

 
Nach oben