Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
Formel-1-Quiz
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
Die aktuelle Umfrage

Welchen ehemaligen Fahrer würden Sie am liebsten wieder im Formel-1-Cockpit sehen?

Jenson Button
Timo Glock
Robert Kubica
Pastor Maldonado
Nico Rosberg
Adrian Sutil
Mark Webber
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Rosberg und Mercedes: "Lebenslang? Warum nicht"

Nico Rosberg will im Silberpfeil Weltmeister werden, könnte sich Sebastian Vettel als Teamkollegen vorstellen, geht aber vom Verbleib Schumachers aus

Nico Rosberg
Mercedes-Pilot Rosberg hegt keinerlei Gedanken an einen Teamwechsel
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com/SID) - Nico Rosberg kann sich durchaus vorstellen, dem Mercedes-Team während seiner gesamten Formel-1-Karriere treu zu bleiben. "Lebenslang Silber, warum nicht?", sagt der Schanghai-Sieger im Gespräch mit 'Sport Bild'. Er sei in der "super Position", das Team Richtung Weltmeisterschaft mit anführen zu können: "Dafür bin ich dankbar. Es ist ein riesiger Schub spürbar."

Mercedes-Sportchef Norbert Haug sieht ebenfalls keinen Grund für Rosberg, irgendwann noch einmal den Arbeitgeber zu wechseln: "Wenn wir den Erfolgsweg einschlagen, was gibt es dann Schöneres? Es gibt keine tollere Marke und der Wille zum Erfolg kann nirgends größer sein."

ANZEIGE

Die Meinung des zweimaligen Weltmeisters Sebastian Vettel, man müsse als echter Formel-1-Champion auch mal in einem Ferrari gewonnen haben, teilt Rosberg nicht. "Mein großes Ziel ist, im Silberpfeil Weltmeister zu werden", sagt Rosberg. "Der Gedanke schmeckt mir viel besser, als für Ferrari zu gewinnen." Einen Teamkollegen Vettel kann sich der 26-Jährige sehr gut vorstellen: "Ich bin da flexibel und habe keine speziellen Anforderungen. Bei mir kann jeder kommen, ob Sebastian oder wer auch immer - ich sehe da keine Probleme."

Allerdings werde er seiner Teamleitung zunächst raten, den Vertrag mit dem siebenmaligen Weltmeister Michael Schumacher zu verlängern. "Ich fände es klasse, wenn er bleibt", so Rosberg. "Er fährt auf einem extrem hohen Niveau im Moment. Ich kann mir gut vorstellen, dass Michael verlängert." Haug bezeichnet die Entwicklung in dieser Frage als "noch nicht spruchreif. Ich denke mal, dass Michael nicht mehr zu einem anderen Team wechselt."

Der Frage nach einer möglichen Verpflichtung Vettels weicht Norbert Haug derweil aus: "Wenn wir ein Problem nicht haben, dann, ob wir uns im Fahrerbereich noch steigern können. Sebastian hat ja auch noch einen längerfristigen Vertrag." Er freue sich einfach darüber, dass "wir gute Kontakte haben und dann die Jungs so viel Spaß haben. Zuletzt auf dem Rückflug von Bahrain standen Sebastian und Nico gemeinsam in der Bordküche und haben viel Spaß gehabt. Das sind Momente, die für mich einfach eine richtig große Freude sind."

Artikeloptionen
Artikel bewerten