Aktuelles Top-Video

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

Aktuelle Bildergalerien
Das könnte Sie auch interessieren
Oldtimer auf Motorsport-Total.com: Aktuelle News, Bilder, Fotos, Videos, Clips und Termine zu Club-Events & Treffen, Historie von Classic Cars und Youngtimern mit H-Kennzeichen
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
DTM-Tickets
Die aktuelle Umfrage

Sollte die DTM das Rennformat am Samstag überarbeiten?

Ja, man sollte das Format vom Sonntag übernehmen
Nein, das Format ist gut so
Das Samstagsrennen sollte komplett gestrichen werden
Sie sind hier: Home > DTM > Newsübersicht > News

BMW-Teams für DTM 2016 bekannt: Timo Glock wechselt

04. Februar 2016 - 12:47 Uhr

Der Ex-Formel-1-Pilot greift künftig für die Mannschaft RMG ins Lenkrad und wird Teamkollege Marco Wittmanns - Augusto Farfus zu MTEK, Maxime Martin zu RBM

Foto 1 von 8
#16: Timo Glock (RMG/Deutschland) - Teamwechsel für den den ehemaligen Formel-1-Piloten: Glock verlässt MTEK nach drei Jahren und kommt 2016 bei RMG als Teamkollege von Marco Wittmann unter. An der Seite des Ex-Champions will der Deutsche weitere Fortschritte machen.
#16: Timo Glock (RMG/Deutschland) - Teamwechsel für den den ehemaligen Formel-1-Piloten: Glock verlässt MTEK nach drei Jahren und kommt 2016 bei RMG als Teamkollege von Marco Wittmann unter. An der Seite des Ex-Champions will der Deutsche weitere Fortschritte machen.

(Motorsport-Total.com) - Mit bewährtem achtköpfigen Fahreraufgebot, aber mit Veränderungen innerhalb seiner vier Teams geht BMW in die DTM-Saison 2016. Bei drei von vier Rennställen kündigen die Münchener am Donnerstag Verschiebungen an. Timo Glock wechselt von MTEK zu der Stefan-Reinhold-Truppe RMG an die Seite von Ex-Champion Marco Wittmann. Die beiden waren schon in der Saison 2013 Teamkollegen, damals noch bei MTEK. Dort nimmt Augusto Farfus seinen Platz an der Seite Bruno Spenglers ein.

Der Brasilianer verlässt nach vielen gemeinsamen Jahren das Team RBM. Bei der belgischen Mannschaft um Bart Mampaey wird Maxime Martin neuer Teamkollege von Tom Blomqvist. Einzig bei Schnitzer bleibt die Paarung mit Antonio Felix da Costa und Martin Tomczyk unverändert. "Wir haben einen sehr starken und stabilen Fahrerkader, der in der vergangenen Saison im Kampf um den Herstellertitel einen herausragenden Teamgeist gezeigt hat", sagt Sportchef Jens Marquardt.

ANZEIGE

"Von daher hatten wir keinen Grund, an unserem Aufgebot etwas zu ändern. Allerdings war es schon immer unsere Philosophie, durch gezielte Variationen in den Zusammensetzungen unserer vier DTM-Teams neue Impulse zu setzen und dadurch das Optimum aus unserem Gesamtpaket herauszuholen", erklärt Marquardt die Rochade. "Damit haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Entsprechend zuversichtlich sind wir, dass uns das auch mit den Änderungen für die kommende Saison wieder gelingen wird."

Farfus, Glock und Martin hätten bewiesen, dass sie in der DTM zu den Besten zählen und Rennen gewinnen könnten. "Nun stehen sie vor neuen Herausforderungen, die ihnen hoffentlich dabei helfen, einen weiteren Schritt in ihrer Entwicklung zu gehen", so Marquardt weiter.

Für alle drei Fahrer ist es der erste Teamwechsel ihrer Karrieren in der DTM. Farfus ist vier Jahre für RBM gefahren, wo er zuvor in der Tourenwagen-WM (WTCC) Erfolge gefeiert hatte. 2013 gewann Farfus drei DTM-Rennen und wurde am Saisonende Zweiter in der Fahrerwertung. Glock kam 2013 in die DTM und war seitdem fester Bestandteil MTEKs. 2013 und 2015 gewann er jeweils einen Lauf für die Truppe von Ernest Knoors. Für die Mannschaft RMG hat Martin in den beiden Jahren seit seinem DTM-Einstieg jeweils ein Rennen als Sieger beendet. 2014 feierten sie gemeinsam den Gewinn des Teamtitels. Nun wechselt der Belgier an die Seite seiner Landsleute.

Artikeloptionen
Artikel bewerten