Startseite Menü
  • 18.11.2018 13:25

ANZEIGE

Hyundai i30 N TCR gewinnt beide Titel im Tourenwagen-Weltcup

Gabriele Tarquini erringt für Hyundai den Fahrertitel im Tourenwagen-Weltcup WTCR: Kundenteam MRacing-YMR neuer Team-Champion

(Motorsport-Total.com) - Erfolgreiche Debütsaison für den Hyundai i30 N TCR im neuen Tourenwagen-Weltcup WTCR: Nach einer bis zum letzten Rennen spannenden Saison gingen beide Titel an Hyundai Kundenteams. Gabriele Tarquini vom BRC Racing Team sicherte sich den Titel in der Fahrer-Weltmeisterschaft mit nur drei Zählern Vorsprung vor seinem Markenkollegen Yvan Muller (MRacing-YMR). Auch in der Marken-Weltmeisterschaft fiel erst im letzten Rennen die Entscheidung. Allerdings ging dort der Titel mit drei Punkten Vorsprung an MRacing-YMR vor dem BRC Racing Team.

Gabriele Tarquini

Gabriele Tarquini gewann mit Hyundai den Fahrertitel im WTCR Zoom

Die erste Saison des FIA WTCR war heiß umkämpft: An den zehn Rennwochenenden mit je drei Rennen trugen sich insgesamt 15 verschiedene Fahrer in die Siegerlisten ein, 31 Piloten sammelten im Laufe der Saison Punkte. Nicht nur in der Meisterschaftstabelle war der Hyundai i30 N TCR das erfolgreichste Fahrzeug: Mit fünf Siegen blieb Hyundai Pilot Gabriele Tarquini der Fahrer mit den meisten Einzelerfolgen, dicht gefolgt von seinem Markenkollegen Thed Björk und Audi-Pilot Jean-Karl Vernay (je vier Siege) sowie Hyundai Pilot Yvan Muller (drei Siege).

Im Qualifying war Thed Björk vom Team MRacing-YMR mit sechs Pole-Positions der dominierende Fahrer. Auch die weitere Statistik spricht für den Hyundai i30 N TCR: Mit fünf schnellsten Rennrunden und 73 Führungsrunden ist Gabriele Tarquini ebenfalls ungeschlagen.

"Es ist ein tolles Gefühl, den Titel zu gewinnen", sagt Tarquini. "Es war ein Jahr harter Arbeit, nicht nur für mich, sondern auch für das gesamte BRC Racing Team und Hyundai Motorsport Customer Racing. Der Wettbewerb im FIA WTCR war in diesem Jahr fantastisch. Der Hyundai i30 N TCR hat sich die ganze Saison als das Auto erwiesen, das es zu schlagen gilt. Wir Hyundai Piloten waren das ganze Jahr über schnell und konstant, und mit beiden Titeln für einen Hyundai konnten wir das beweisen."

Yvan Muller

Das Hyundai-Team MRacing-YMR gewann die Teammeisterschaft Zoom

E. S. Chung, stellvertretender Vorsitzender der Hyundai Motor Group sagt: "Wir sind sehr stolz, dass Hyundai Kundenteams den Titel in der Debütsaison des FIA WTCR gewonnen haben. Glückwunsch an das Team MRacing-YRM und Gabriele Tarquini. Es ist uns eine Ehre zu sehen, wie konkurrenzfähig der Hyundai i30 N TCR weltweit im Feld der starken Mitbewerber war."

Hyundai Motorsport Kundensportmanager Andrea Adamo ergänzt: "Dies ist ein großer Erfolg für den Hyundai i30 N TCR und natürlich für Gabriele Tarquini und MRacing-YMR. Der WTCR war sowohl in der Fahrer- als auch der Markenwertung hart umkämpft. Dass unsere Kundenteams in beiden Meisterschaften die ersten beiden Plätze belegen konnten, demonstriert perfekt die Stärke unseres Autos. Für den Hyundai i30 N TCR endet damit die erste Saison mit den beiden prestigeträchtigsten Titeln in der TCR-Kategorie."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

VW MOTORSPORT 2018/2019

ANZEIGE
Vier Titel und ein starkes Finale
Vier Titel und ein starkes Finale

Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?
Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?

Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen
Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen
Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Folgen Sie uns!

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Elektriker (W/M) in der Fahrzeug- und Softwareentwicklung
Elektriker (W/M) in der Fahrzeug- und Softwareentwicklung

IHRE AUFGABEN: In unserem Team in München warten, überprüfen und bestücken Sie komplexe elektrotechnische Testsysteme, die in der Automobilindustrie eingesetzt werden ...