powered by Motorsport.com
Startseite Menü

WTCC-Test in Barcelona: Loeb dominiert als Pilot & Teamboss

Die Rallye-Legende sicherte sich eine wenig bedeutsame Tagesbestzeit, jedoch muckte Mehdi Bennani am Nachmittag auf - Honda spielt erneut die zweite Geige

(Motorsport-Total.com) - Sebastien Loeb hat am Freitag in Barcelona die Szenerie der offiziellen Testfahrten zur neuen Saison in der Tourenwagen-WM (WTCC) bestimmt. Der Franzose, der einziger Citroen-Werkspilot unter den acht Startern war, setzte am Vormittag in 1:49.972 Minuten die Tagesbestzeit und verwies im kombinierten Gesamtergebnis seinen frisch gebackenen Markenkollegen Mehdi Bennani (+0,875 Sekunden) sowie Gabriele Tarquini im neuen Honda Civic (+1,091 Sekunden) auf die Plätze.

Sebastien Loeb

Sebastien Loeb in neuen Farben, aber mit dem gewohnten Bleifuß Zoom

Dem Marokkaner gelang mit seiner persönlichen Bestleistung von 1:50.948 Minuten der schnellste Umlauf am Nachmittag - und das beim Debüt hinter dem Volant des neuen Dienstwagens. Kurios: Bennani ist in dieser Saison als Kunde in einem Citoren C-Elysee des Loeb-Teams unterwegs und dürfte den Chef mit seinem Auftritt ordentlich geärgert haben. Chevrolet zeigte in Person des viertplatzierten Hugo Valente und seines Kompagnons John Filippi (6.), dass mit dem Cruze wieder zu rechnen sein dürfte.

Schließlich schlug das französische Duo Honda-Werkspilot Tiago Monteiro (5.) ein Schnippchen. Norbert Michelisz (Honda) rangierte als Siebter unter ferner liefen. Stefano D'Aste war im Cruze der Münnich-Mannschaft außerhalb der Wertung unterwegs. Viele WTCC-Asse verzichteten auf den Trip an den Circuit de Catalunya, weil sie den Winter über auf alternative Testmöglichkeiten zurückgriffen oder weil sie auf die Fertigstellung ihrer Autos warten. Derzeit erprobt etwa Lada seinen Vesta im französischen Magny-Cours.

Zusammengefasste Testzeiten (Vormittags- und Nachmittagssession):
1. Sébastien Loeb (Citroën C-Elysée) - 1:49.972 Minuten
2. Mehdi Bennani (Citroën C-Elysée) - 1:50.847 Minuten
3. Gabriele Tarquini (Honda Civic) - 1:51.063 Minuten
4. Hugo Valente (Chevrolet RML Cruze) - 1:51.216 Minuten
5. Tiago Monteiro (Honda Civic) - 1:51.319 Minuten
6. John Filippi (Chevrolet RML Cruze) - 1:51.723 Minuten
7. Norbert Mischelisz (Honda Civic) - 1:52.045 Minuten

ADAC TCR Germany News

Hyundai Team Engstler holt Fahrer- und Teamtitel der TCR Germany
Hyundai Team Engstler holt Fahrer- und Teamtitel der TCR Germany

TCR Germany Sachsenring 2019: Max Hesse neuer Champion
TCR Germany Sachsenring 2019: Max Hesse neuer Champion

TCR Germany Sachsenring 2019: Heimsieg für Fugel - Titelkampf spitzt sich zu
TCR Germany Sachsenring 2019: Heimsieg für Fugel - Titelkampf spitzt sich zu

TCR Germany Sachsenring 2019: Pole-Positions für Fugel und Regensperger
TCR Germany Sachsenring 2019: Pole-Positions für Fugel und Regensperger

TCR Germany Sachsenring: Lokalmatador Fugel mit Bestzeit
TCR Germany Sachsenring: Lokalmatador Fugel mit Bestzeit
Anzeige
Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - DTM
18.10. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
19.10. 14:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 15:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 16:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 17:30

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Senior composite designer
Senior composite designer

Main tasks Under the supervision from the Engineering Design Manager, the Senior Composite Designer is responsible to complete the following task: Undertake scheming, designing ...

NASCAR 2019: Talladega II
NASCAR 2019: Talladega II

NASCAR 2019: Dover II
NASCAR 2019: Dover II

NASCAR 2019: Charlotte Roval
NASCAR 2019: Charlotte Roval

Super GT Sugo: Rennhighlights
Super GT Sugo: Rennhighlights

NASCAR 2019: Richmond II
NASCAR 2019: Richmond II

Folgen Sie uns!