powered by Motorsport.com

WTCC-Kalender 2017: Macao und Monza vor dem Comeback

Mit Macao und Monza sollen 2017 zwei Traditionskurse in den Rennkalender der WTCC zurückkehren - Le Castellet und Slovakiaring fallen heraus

(Motorsport-Total.com) - 2017 kehrt die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) aller Voraussicht nach auf zwei Traditionskurse zurück. Im Kalenderentwurf für die nächste Saison, der am Rande des Saisonfinales in Katar die Runde machte, tauchen mit Monza und Macao zwei Rennstrecken auf, die lange Zeit Austragungsort der WTCC waren, in den vergangenen beiden Jahren aber nicht Bestandteil des Rennkalenders waren. Dafür sind bei den elf geplanten Rennveranstaltungen Buriram in Thailand, Le Castellet und der Slovakiaring nicht mehr vorgesehen.

Titel-Bild zur News: Macao

2017 sollen wieder WTCC-Autos in Macao fahren Zoom

In Macao, wo viele Jahre lang das Saisonfinale der WTCC ausgetragen wurde, war die Serie zuletzt 2014 gefahren. In der vergangenen beiden Jahren ging dort die internationale TCR-Serie an den Start. Nachdem diese den Vertrag mit den lokalen Veranstaltern nicht verlängert hat, stehen der Rückkehr der WTCC auf den spektakulären Stadtkurs alle Türen offen. 2017 könnte die WTCC auf dem Guia-Circuit im Rahmen eines Tourenwagen-Weltcups antreten - analog zu den in diesem Jahr dort ausgetragenen Weltcups für GT- und Formel-3-Fahrzeuge.

Mit Monza kehrt nach dreijähriger Pause ein weiterer Traditionskurs in den WTCC-Kalender zurück. Die Rennstrecke vor den Toren Mailands soll das Rennen in Le Castellet ersetzten, welches nach dem Rückzug von Citroen für WTCC-Promoter Eurosport Events keine Priorität mehr hat.

Neben Le Castellet werden im Vergleich zu diesem Jahr auch endgültig Buriram in Thailand sowie der Slovakiaring nicht mehr im Kalender vertreten sein, der 2017 elf Rennwochenenden umfassen soll.

Saisonstart soll wie zuletzt 2014 im marokkanischen Marrakesch sein. Mit Ausnahme des Tauschs Le Castellet-Monza bleiben die übrigen Europarennen auf dem Hungaroring, der Nürburgring-Nordschleife, in Moskau und Vila Real erhalten. Anschließend beginnt die WTCC ihre Überseetour mit Stationen in Termas de Rio Hondo, Motegi und Schanghai.


Eine Onboard-Runde in Macao

WTCC-Weltmeister Pechito Lopez hat eine Runde in Macao gefilmt

Nach einer längeren Pause folgt dann im November Macao, zwei Wochen später und damit möglicherweise erst Anfang Dezember soll die Saison dann erneut mit einem Nachtrennen in Katar beendet werden. Eine offizielle Bestätigung des Kalenders wird in der nächsten Woche nach der offiziellen Bestätigung durch den Motorsportweltrat des Automobilweltverbands FIA erwartet.