powered by Motorsport.com
Startseite Menü

WTCC-Kalender 2016 bestätigt - Auftaktrennen noch offen

Der Motorsportweltrat der FIA hat den WTCC-Kalender 2016 beschlossen, der allerdings noch keinen Ort für das Auftaktrennen enthält - MAC3 kommt

(Motorsport-Total.com) - Bei seiner heutigen Sitzung in Paris hat der Motorsportweltrat des Automobilweltverbands FIA den Kalender für die Saison 2016 der Tourenwagen-Weltmeisterschaft genehmigt. Dieser deckt sich in weiten Teilen mit dem bereits bekannten Entwurf, allerdings ist der Austragungsort des Auftaktrennens am 20. März noch offen. Dieses soll im russischen Sotschi stattfinden.

Start

Wo die WTCC-Saison 2016 beginnen wird, steht offiziell noch nicht fest Zoom

"Wir wollen einen Kalender mit zwölf Veranstaltungen haben, aber die Einigung mit einem potenziellen neuen Austragungsort steht noch aus", sagt WTCC-Serienchef Francois Ribeiro. "Wenn alles klappt und der Deal gelingt, hoffen wir den endgültigen Kalender mit 12 Rennwochenende noch vor Weihnachten verkünden zu können. Abgesehen davon haben wir die selben Austragungsorte in einer Reihe von Schlüsselmärkten beibehalten, nur in teilweise etwas anderer Reihenfolge."

Neben dem Kalender stimmte der Motorsportweltrat auch der Einführung des neuen Teamzeitfahrens MAC3 zu, bei dem ab der kommenden Saison drei Autos eines Herstellers gemeinsam um Punkte für die Herstellerwertung kämpfen können. Die Distanz wurde auf zwei Runden festgelegt (eine auf der Nürburgring-Nordschleife), die Zeit wird erst gestoppt, wenn das letzte der drei Autos die Ziellinie überquert hat. Für MAC3 erhält jeder teilnehmende Fahrer einen zusätzlichen Reifensatz.

Auch der Umstellung des Rennformats wurde zugestimmt. Die umgekehrte Startaufstellung wird zukünftig im ersten Rennen angewendet, das "Opening Race" genannt wird. Im "Main Race" genannten zweiten Lauf wird dann nach dem Ergebnis des Qualifyings gestartet.

Beschlossen wurde auch die Erhöhung des Kompensationsgewichts auf 80 Kilogramm und der generellen Verkürzung der Rennwochenenden außerhalb Europas auf zwei Tage, wobei die Freien Trainings am Samstag und das Qualifying und die beiden Rennen am Sonntag ausgetragen werden.

Freuen dürfen sich die Privatfahrer, denn das Preisgeld wurde auf insgesamt 500.000 Euro erhöht und damit im Vergleich zu 2015 verdoppelt.

WTCC-Kalender 2016:

20.03.2016: tbd
03.04.2016: Le Castellet (Frankreich)
17.04.2016: Pressburg (Slowakei)
24.04.2016: Budapest (Ungarn)
08.05.2016: Marrakesch (Marokko)
28.05.2016: Nürburgring (Deutschland)
12.06.2016: Vila Real (Portugal)
07.08.2016: Termas de Rio Hondo (Argentinien)
04.09.2016: Motegi (Japan)
25.09.2016: Schanghai (China)
06.11.2016: Buriram (Thailand)
25.11.2016: Losail (Katar)

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - DTM
24.05. 19:25
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
08.06. 11:45

Das neueste von Motor1.com

Unterwegs im Dallara Stradale: Dalli Dalli, Dallara!
Unterwegs im Dallara Stradale: Dalli Dalli, Dallara!

Hyundai entwickelt Elektro-Sportwagen gemeinsam mit Rimac
Hyundai entwickelt Elektro-Sportwagen gemeinsam mit Rimac

Seat Leon Cupra als Hot-Wheels-Einzelstück
Seat Leon Cupra als Hot-Wheels-Einzelstück

Nissan ProPilot 2.0: Dauerhaft freihändig fahren auf der Autobahn
Nissan ProPilot 2.0: Dauerhaft freihändig fahren auf der Autobahn

BMW 8er Gran Coupé fast ungetarnt erwischt
BMW 8er Gran Coupé fast ungetarnt erwischt

Range Rover P400 mit Reihensechszylinder und 48-Volt-Mildhybrid
Range Rover P400 mit Reihensechszylinder und 48-Volt-Mildhybrid

Folgen Sie uns!