powered by Motorsport.com

WTCC in Vila Real: 2016 mit anderer Streckenführung?

Weg mit den Schikanen: Sollte die Tourenwagen-WM (WTCC) 2016 nach Vila Real zurückkehren, dürfte der Stadtkurs eine veränderte Streckenführung erhalten

(Motorsport-Total.com) - Die Tourenwagen-WM (WTCC) ist zurück in Portugal. Und dort soll die Rennserie nach dem Willen der Verantwortlichen auch in den kommenden Jahren gastieren. Sofern man sich mit den Machern in Vila Real einigen kann, bleibt der Stadtkurs ein Austragungsort für WTCC-Rennen, allerdings wohl mit einer veränderten Streckenführung. Denn bei der Premiere passte noch nicht alles.

Jose-Maria Lopez

Start zum ersten Rennen: Die WTCC hat 2015 ihr Debüt in Vila Real gegeben Zoom

"Der Automobil-Weltverband war etwas zu konservativ beim Design der Schikanen", sagt WTCC-Serienchef Francois Ribeiro. Doch die Funktionäre hätten bereits Einsicht gezeigt: "Sie haben nicht lange gebraucht, um es zu erkennen. Ich glaube, es war ihnen schon nach der Testsession am Freitag klar, dass diese Schikanen zu eng und zu schmal sind. Das kann man für 2016 aber leicht beheben. Und der Rest der Strecke ist erste Sahne."

Mit Vila Real, so Ribeiro weiter, habe die WTCC einen guten Fang gemacht. "Wir dürfen uns glücklich schätzen, in Europa einen Stadtkurs von solcher Qualität zu haben. Vila Real ist nicht nur unheimlich schnell, sondern auch sehr anspruchsvoll", erklärt der Serienchef und fügt hinzu: "Wir haben die besten Tourenwagen-Fahrer der Welt in unserer Meisterschaft. Und ich freue mich sehr darüber, ihnen eine so schwierige Aufgabe vorsetzen zu können."