powered by Motorsport.com

Wiechers: Sonderegger nach Unfall unverletzt

(Motorsport-Total.com) - Das deutsche Wiechers-Team erlebte im zweiten Freien Training von Ungarn eine Schrecksekunde, denn Urs Sonderegger knallte kurz vor dem Ende der Session in die Reifenstapel von Kurve eins. Der Schweizer konnte sein demoliertes Fahrzeug aus eigener Kraft verlassen und schien sich beim Einschlag nichts getan zu haben, wurde zum Check aber dennoch ins Krankenhaus gebracht. Dort bescheinigten ihm die Ärzte, dass er keine Verletzungen erlitten habe - und gaben grünes Licht für einen Rennstart am Sonntag.

Wie Wiechers-Teammanager Dominik Greiner gegenüber 'Motorsport-Total.com' bestätigte, hätte Sonderegger aus technischer Sicht am Qualifying teilnehmen können. Die Mannschaft aus Nienburg hatte den ramponierten BMW 320 TC bis zum Zeittraining wieder repariert. Sonderegger war jedoch noch nicht wieder im Fahrerlager, als die Rennleitung die Ampeln auf Grün stellte und das Qualifying freigab. Sollten über Nacht keine Komplikationen auftreten, dürfte Sonderegger am Sonntag mit von der Partie sein und die beiden WM-Läufe am Hungaroring vom letzten Startplatz aus aufnehmen.

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!

Tourenwagen-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Tourenwagen-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!