powered by Motorsport.com

Wegen 2014: Honda-Entwicklung 2013 nur auf Sparflamme?

Weil der aktuelle Honda Civic schon nach einem Jahr ausgemustert werden könnte, wird dieses Fahrzeug offenbar nicht mit letzter Konsequenz entwickelt

(Motorsport-Total.com) - Die neuen Regeln und was sie für Honda bedeuten: einen wahren Kraftakt. Denn wenn das neue WTCC-Reglement wie geplant schon 2014 eingeführt wird, muss der japanische Hersteller erneut ein ganz neues Auto entwickeln. Zum zweiten Mal binnen weniger Monate. Und schlimmer noch: Der Aufwand, der in den aktuellen Honda Civic investiert wurde, lohnt sich gerade mal für nur ein Jahr.

Tiago Monteiro

Der Honda Civic des Jahres 2013 wird wohl nicht mit letzter Konsequenz entwickelt Zoom

Deshalb hat sich Honda offenbar dazu entschlossen, den Civic nicht mit letzter Konsequenz zu verbessern, wie Hondas Motorsport-Direktor in Europa, William de Braekeleer, bei 'Autosport.be' andeutet. "Wir haben die Entwicklung des aktuellen Autos etwas zurückgedreht", sagt er. "Zum Beispiel, weil Dinge, die wir jetzt entwickeln, erst im September eingesetzt werden könnten."

Nichtsdestotrotz mache man kontinuierlich Fortschritte mit dem Fahrzeug. Oder wie es Honda-Motorenchef Daisuke Horiuchi ausdrückt: "Wir müssen den Autos bei jedem Rennwochenende ein bisschen mehr Leistung verpassen. Noch stehen schließlich viele Rennen aus. Nach Porto reisen wir aber um die Welt. Dann wird es noch schwieriger, etwas Zeit für die Entwicklungsarbeit zu finden."


Fotos: Honda, WTCC in Moskau


Zumal hinter den Kulissen bereits am Nachfolger-Rennwagen gearbeitet wird. "Das setzt das Team zusätzlich unter Druck", meint de Braekeleer. Gemeinsam müssten JAS und Honda nun schließlich gleich zwei Auto-Entwicklungen vorantreiben. Ein Szenario, auf das sich der japanische Hersteller eingelassen hat, obwohl der nächste Honda-Neuwagen eigentlich erst für 2015 vorgesehen war.

Zum Wohle der Meisterschaft, wie de Braekeleer betont. Denn je mehr Hersteller unter dem neuen Reglement in der WTCC vertreten sind, umso besser. "Unterm Strich geht es ja um das Niveau der Meisterschaft. Und davon profitieren alle, auch Honda." Deshalb habe sich Honda "nach reiflicher Überlegung" dazu entschlossen, schon 2014 wieder ein neues Auto zu bringen. Also nach nur einer Saison.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt