powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Vorteil beim Heimspiel: Honda in Japan ohne Zusatzgewicht

Honda und auch Lada dürfen beim WTCC-Rennen in Japan ohne Zusatzgewicht starten - Die Chevrolets laden ebenfalls Ballast aus

(Motorsport-Total.com) - Wenn die WTCC vom 11. bis 13. September mit den Rennen im japanischen Motegi aus ihrer Sommerpause zurückkehrt, werden einige Teilnehmer erleichtert sein - und das im wörtlichen Sinne. Denn für die beiden Rennen in Japan gab es einige Verschiebungen bei den Kompensationsgewichten. Da die Chevrolets, Hondas, und Ladas im Durchschnitt bei den vergangenen drei Rennwochenenden wieder deutlicher hinter den weiterhin dominierenden Citroens zurücklagen, dürfen alle drei Marken Gewicht ausladen.

Gabriele Tarquini

Honda darf in Japan ohne Ballast an Bord starten Zoom

Honda und Lada dürfen in Japan sogar komplett ohne Kompensationsgewicht antreten, nachdem sie in Portugal noch 30 Kilogramm (Honda) beziehungsweise 20 Kilogramm (Lada) an Bord hatten. Vor allem für den japanischen Hersteller ist das vor dem Heimrennen in Motegi eine erfreuliche Nachricht.

Bei Chevrolet sinkt das Kompensationsgewicht von 20 auf zehn Kilogramm, während die Citroens weiterhin mit dem maximalen Zusatzgewicht von 60 Kilogramm antreten müssen (die Kompensationsgewichte in der Übersicht). Zur Berechnung des Kompensationsgewichts wird der durchschnittliche Rückstand bei der Rundenzeit an den jeweils drei vorhergehenden Rennwochenenden, in diesem Fall also Vila Real, Le Castellet und Pressburg, herangezogen.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
19.06. 23:00
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
24.06. 23:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
25.06. 22:15
Motorsport Live - Porsche Mobil 1 Supercup
30.06. 12:00
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
07.07. 11:00

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Marktplatz

ANZEIGE