powered by Motorsport.com

Thed Björk lässt Druck kalt: "Muss mein Bestes geben"

Volvo will in der WTCC-Saison 2017 nach den Lorbeeren greifen: Thed Björk über Erfolgsdruck und Detailverbesserungen beim S60: "Wir müssen Leistung zeigen"

(Motorsport-Total.com) - Volvo steht vor der zweiten vollen Saison in der WTCC und die Ambitionen sind groß. "Der WM-Titel ist zweifelsfrei das ultimative Ziel in diesem Jahr", stellte Polestar-Teamchef Alexander Murdzevski Schedvin anlässlich der Präsentation in Göteborg klar. Im Dreiwagenteam soll vor allem Thed Björk die Kohlen aus dem Feuer holen. Der Schwede ist von Anfang an Teil des Projekts und holte im Vorjahr in Schanghai den ersten Laufsieg für den S60.

Titel-Bild zur News: Thed Björk

Thed Björk holte für Volvo in Schanghai den ersten WTCC-Sieg Zoom

Nach dem werksseitigen Rückzug von Citroen werden die Karten neu gemischt. Volvo muss sich vor allem mit Honda messen. Spürt Björk den Erfolgsdruck? "Das gesamte Vorjahr bin ich ohne Druck gefahren, aber jetzt erhöhen sie den Druck. Aber wir haben auch mehr Tests zur Verfügung. Es ist also mehr oder weniger wie gewohnt", meint der 36-Jährige. "Wenn man die WM gewinnen will, muss man seine Leistung zeigen. Ich muss mein Bestes geben und auf etwas Hilfe meiner Teamkollegen hoffen."

Insgesamt geht Volvo besser vorbereitet in die neue Rennsaison. Neben Björk wird Nicky Catsburg fahren, der von Lada kommt. Dazu wird Nestor Girolami den dritten S60 steuern. "Prinzipiell ist es das gleiche Auto, aber wir haben kleine Veränderungen vorgenommen", erläutert Björk die Arbeit über den Winter. "Wir wollen die Erfahrungen aus dem Vorjahr auf verschiedenen Strecken nutzen und ein gutes Paket zusammenstellen. Es sind unterschiedliche Dinge, aber keine großen Veränderungen."

Dabei geht es vor allem um Setup-Details. "Auf manchen Strecken fehlte uns im Vergleich zur Konkurrenz Traktion. Wir müssen auch dort schnell sein, wo unsere Gegner schnell sind", so Björk. "Im Vorjahr wussten wir nicht, wo die anderen Autos schnell sind. Das haben wir jetzt gelernt und wollen versuchen es besser zu machen." Das dritte Auto ist ein wesentlicher Vorteil für Volvo, denn es können mehr Daten gesammelt, verglichen und unterschiedliche Ideen ausprobiert werden.


Volvo präsentiert sein WTCC-Programm 2017

In Göteburg stellt Volvo sein WTCC-Programm 2017 mit den Fahrern Thed Björk, Nestor Girolami und Nick Catsburg vor Weitere Tourenwagen-Videos

Außerdem wird Volvo nun auch im Teamzeitfahren MAC3 dabei sein. Björk, Catsburg und Girolami müssen dafür ein gutes Team bilden. "Das wird aufregend", freut sich Björk auf die neue Herausforderung. "Es ist ein Zusatz und für die Marken-WM bekommen wir mehr Punkte. Außerdem machen wir den Start, es ist ein Warmup für das Rennen. Es wird ein gutes Wochenende: Training, Qualifying, MAC3 und dann die Rennen. Darauf freue ich mich schon."

Auf dem Papier ist Honda ein heißer Anwärter auf den WM-Titel. Björk fühlt sich aber bereit, es mit Norbert Michelisz und Tiago Monteiro aufnehmen zu können. "Honda hat schon getestet, aber wir auch. Es ist schwierig zu sagen, was sie gemacht haben, aber sie wissen auch nicht, was wir getan haben. Sie sind ein großer Gegner mit viel Erfahrung und guten Fahrern. Deshalb versucht unser Team Wissen aus anderen Serien zu erlangen, um es mit ihnen aufnehmen zu können. Mehr werden wir in Marrakesch wissen."