powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Sebastien-Loeb-Racing stockt WTCC-Engagement auf

Das Team von Sebastien Loeb setzt auch 2016 in der WTCC auf die Dienste von Mehdi Bennani, der einen oder zwei Teamkollegen bekommen wird

(Motorsport-Total.com) - Das Team von Sebastien Loeb stockt sein Engagement in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in der Saison 2016 auf. Neben Mehdi Bennani, dessen Vertrag mit Sebastien-Loeb-Racing (SLR) verlängert wurde, wird das Team "einige weitere" Citroen C-Elysee in der WTCC einsetzen, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Insgesamt könnte das Team bis zu drei Autos einsetzen und so den teilweisen Rückzug des Werksteams kompensieren, das 2016 nur noch zwei Autos für Weltmeister Jose Maria Lopez und Yvan Muller an den Start gehen wird.

Mehdi Bennani

Mehdi Bennani wird 2016 bei SLR in der WTCC kein Einzelkämpfer mehr sein Zoom

"Wir freuen uns, dass wir weiter mit Mehdi und dem Citroen C-Elysee in der WTCC antreten werden", sagt Dominique Heintz, der das Team zusammen mit Loeb gegründet hatte und sich das Tagesgeschäft kümmert. "Wir haben gute Fortschritte gemacht, liefern in der Endphase der Saison großartige Resultate ab und sind an der Spitze der Tabelle." Nach drei Klassensiegen bei den vergangenen vier Rennen geht Bennani in der Privatfahrerwertung mit einem Rückstand von sieben Punkten auf Norbert Michelisz (Zengö-Honda) in das Saisonfinale in Katar.

"Vor dem Saisonfinale zu wissen, dass ich weiterhin für Sebastien-Loeb-Racing fahren werde, sind tolle Nachrichten. Das zeigt, dass sie mir vertrauen", freut sich Bennani über die Vertragsverlängerung mit dem französischen Team. "Es ist eine professionelle Mannschaft, die von ihrer Leidenschaft und dem Streben nach Performance angetrieben wird. Teil dieses Teams zu sein und für einen neunmaligen Weltmeister zu fahren, ist einzigartig."

SLR war in dieser Saison in die WTCC eingestiegen und hatte neben dem Einsatz des eigenen Autos für Bennani auch die Betreuung des vierten Werksautos von Qing-Hua Ma übernommen. Der Chinese ist ein Kandidat für eines der weiteren Cockpits bei SLR in der Saison 2016.

Teambesitzer Sebastien Loeb hingegen wird in der nächsten Saison nicht mehr in der WTCC antreten. Nachdem der neunmalige Rallye-Weltmeister angekündigt hatte, neben der Rallye Dakar weitere Marathon-Rallyes für Peugeot zu bestreiten, hatte Citroen ihn nicht mehr für die WTCC berücksichtigt.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
07.06. 21:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
08.06. 11:45
Motorsport Live - ADAC Formel 4
08.06. 13:10
Anzeige

Folgen Sie uns!

Das neueste von Motor1.com

Grande Emozioni: Das Museo Enzo Ferrari
Grande Emozioni: Das Museo Enzo Ferrari

Dreiräder vom Twike über den Peel P50 bis zum CanAm Spyder (2019)
Dreiräder vom Twike über den Peel P50 bis zum CanAm Spyder (2019)

Skoda Kodiaq (2019): Ausstattungen, Motoren, Preise
Skoda Kodiaq (2019): Ausstattungen, Motoren, Preise

H&R-Sportfedern für das 8er BMW Cabriolet
H&R-Sportfedern für das 8er BMW Cabriolet

BMW 2200ti Garmisch: Bertone-Studie feiert Wiedergeburt in Villa d'Este
BMW 2200ti Garmisch: Bertone-Studie feiert Wiedergeburt in Villa d'Este

Mercedes-AMG GLB 45 (2020) Erlkönig erstmals erwischt
Mercedes-AMG GLB 45 (2020) Erlkönig erstmals erwischt

Motorsport-Total.com auf Twitter