powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Ohne Chance: Yvan Muller zu langsam auf der Nordschleife

WTCC-Rekordchampion Yvan Muller war beim Testtag auf der Nürburgring-Nordschleife überraschend der langsamste Citroen-Fahrer

(Motorsport-Total.com) - 19 Runden hat Yvan Muller beim WTCC-Testtag auf der Nürburgring-Nordschleife zurückgelegt. Doch sein Rückstand auf seine Citroen-Markenkollegen war überraschend groß. Satte 5,6 Sekunden büßte Muller auf Weltmeister Jose-Maria Lopez ein und war noch dazu deutlich langsamer als Sebastien Loeb und Qing-Hua Ma. Selbst Honda-Pilot Gabriele Tarquini schob sich noch vor den WTCC-Rekordchampion.

Yvan Muller

Yvan Muller tut sich noch schwer damit, auf der Nordschleife nach vorn zu fahren Zoom

Muller ist entsprechend bedient und macht keinen Hehl aus seiner Enttäuschung: "Es war doch ziemlich schwierig. Ich hing den ganzen Tag über hinter meinen Teamkollegen. Es ist mir zwar gelungen, die Lücke ein bisschen zuzufahren, aber für meinen Geschmack ist der Abstand noch immer recht groß. Allerdings", so Muller weiter, "bin ich auch keine großen Risiken eingegangen."

Und: Im Gegensatz zu seinen Citroen-Teamkollegen kann Muller den teameigenen Simulator nur kurz nutzen, ehe ihm schwindlig und übel wird. Ein entscheidender Nachteil bei der Vorbereitung auf die Nürburgring-Nordschleife. Dessen ist sich Muller bewusst. Er meint: "Ich kann jetzt nur mit meinen Ingenieuren arbeiten, damit ich in zwei Wochen beim Rennwochenende besser aufgestellt bin."

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15
Motorsport Live - ADAC Formel 4
27.04. 14:30

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!