Startseite Menü

Nika-Team bestätigt Nykjaer

Wie vermutet übernimmt Michel Nykjaer das Chevrolet-Cockpit des Nika-Teams und bestreitet 2013 seine bereits dritte komplette Saison in der WTCC

(Motorsport-Total.com) - Michel Nykjaer ist zurück. Nach zwei kompletten Saisons in der WTCC in den Jahren 2010 und 2011 sowie einem sehr überzeugenden Gastauftritt für Bamboo Engineering 2012 steht dieses Mal erneut ein komplettes Rennjahr auf dem Programm. Nykjaer wird dabei für das skandinavische Nika-Team fahren, mit dem er bereits erfolgreich in der schwedischen Meisterschaft (STCC) angetreten war.

Michel Nykjaer

Michel Nykjaer im Nika-Chevrolet, mit dem er die WTCC-Saison 2013 bestreiten wird Zoom

Nun kehrt der frühere ETCC-Sieger (2007 und 2008) wieder in die WTCC zurück. "Darüber freue ich mich sehr", meint der Däne. "Vor allem, weil es mit dem Nika-Team passiert. Wir haben während unserer Zeit in der STCC viel Respekt füreinander entwickelt. Und wir sind nun definitiv dazu bereit, den nächsten Schritt zu machen." Respekt für die zahlreichen Konkurrenten ist allerdings vorhanden.

"Die WTCC ist unheimlich wettbewerbsfähig", sagt Nykjaer, "doch ich denke, wir haben die wichtigen Zutaten beisammen, um eine starke Saison hinzulegen. Ich kenne die Mehrheit der Strecken bereits. Und der Chevrolet Cruze war in den vergangenen Jahren das Auto, das es zu schlagen galt. Ich bin ungeheuer motiviert und werde um jedes Zehntel kämpfen - in jeder Runde", erklärt der Routinier.

Teamchef Nicklas Karlsson baut auf Nykjaer: "Er ist einer der schnellsten Tourenwagen-Piloten der Welt. Wir freuen uns, weiter mit ihm arbeiten zu können. Die Kombination aus Fahrer, Auto und hochmotivierter Crew gibt uns eine ermutigende Plattform, auf die wir im Jahresverlauf aufbauen können. Hoffentlich haben wir damit das Werkzeug an der Hand, um gegen unsere erfahrenen Rivalen zu kämpfen."

Die provisorische Starterliste 2013 in der Übersicht!

VW MOTORSPORT 2018/2019

ANZEIGE
Vier Titel und ein starkes Finale
Vier Titel und ein starkes Finale

Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?
Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?

Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen
Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15
Anzeige