powered by Motorsport.com
Startseite Menü

SS13: Rückschlag für Latvala, Ogier führt!

Wegen einer gebrochenen Druckstrebe hat Jari-Matti Latvala viel Zeit eingebüßt, damit hat Sebastien Ogier die Führung bei der Rallye Argentinien übernommen

(Motorsport-Total.com) - Dramatische Wende bei der Rallye Argentinien: Ausgerechnet die 13. Wertungsprüfung brachte dem bisherigen Spitzenreiter Jari-Matti Latvala Pech. Am Ford Fiesta des Finnen brach eine Druckstrebe. Latvala kam zwar noch ins Ziel, verlor aber über 20 Sekunden. Das kostete ihn die Führung, er ist nun Zweiter. Latvala musste nach dem Ziel anhalten und versuchen, den Defekt zu beheben. Denn noch muss er zwei Wertungsprüfungen absolvieren, bevor der Samstag vorbei ist.

Jari-Matti Latvala

Jari-Matti Latvala wurde durch eine gebrochene Druckstrebe zurückgeworfen Zoom

Neuer Spitzenreiter ist Citroen-Werkspilot Sebastien Ogier, der sich auch die nächste Bestzeit sicherte. Der Franzose hat nun einen Vorsprung von 11,2 Sekunden auf Latvala. Privatier Petter Solberg ist weiter Dritter, doch auf den Ford-Finnen fehlen ihm nur 4,2 Sekunden. Sollte Latvala weiter Probleme haben, ist auch sein zweiter Platz gefährdet.

23,1 Sekunden hinter Solberg ist Mikko Hirvonen im zweiten Werks-Ford weiter Vierter. Aber Citroen-Pilot Sebastien Loeb kommt ihm immer näher und hat nun noch 17,8 Sekunden Rückstand auf den Finnen. Über drei Minuten dahinter ist Mads Östberg (Stobart) weiter Sechster vor Federico Villagra (Munchi's) und Stobart-Teamkollege Matthew Wilson. US-Star Ken Block musste den Samstag wegen einer defekten Antriebswelle vorzeitig beenden. Er wird aber weiter als Zehnter hinter P-WRC-Pilot Hayden Paddon gewertet. Block wird morgen mit den entsprechenden Strafminuten unter SupeRally-Bedingungen an den Start gehen.

Zwischenstand nach SS13 (Top 10):

01. Sebastien Ogier (Citroen) - 2:56:25.2 Stunden
02. Jari-Matti Latvala (Ford) +11.2 Sekunden
03. Petter Solberg (PSWRT) +15.4
04. Mikko Hirvonen (Ford) +38.5
05. Sebastien Loeb (Citroen) +56.3
06. Mads Östberg (Stobart) +4:14.7 Minuten
07. Federico Villagra (Munchi's) +5:11.2
08. Matthew Wilson (Stobart) +6:01.9
09. Hayden Paddon (Subaru Impreza) +19:19.2
10. Ken Block (Monster) +27:30.3

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
07.06. 21:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
08.06. 11:45
Motorsport Live - ADAC Formel 4
08.06. 13:10

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Chile 2019
WRC Rallye Chile 2019

WRC Rallye Argentinien 2019
WRC Rallye Argentinien 2019

WRX Abu Dhabi: Spektakulärer Crash - Nitiss steigt Marklund auf's Dach
WRX Abu Dhabi: Spektakulärer Crash - Nitiss steigt Marklund auf's Dach

WRC Rallye Frankreich 2019
WRC Rallye Frankreich 2019

WRC Rallye Mexiko 2019
WRC Rallye Mexiko 2019

WRC Rallye Schweden 2019
WRC Rallye Schweden 2019

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Motorsport-Total Business Club

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Hardware-in-the-loop
Hardware-in-the-loop

Your Responsibilities Support for daily tasks (preparation of projects, commissioning and maintenance of simulators, etc.) Further development of existing software solutions ...