Startseite Menü

So will Sebastien Ogier das Blatt im WRC-Titelkampf wenden

Sebastien Ogier gefällt sich in der Rallye-WM in der Rolle des Jäger und glaubt, dass er Thierry Neuville im Kampf um den Titel noch abfangen kann

(Motorsport-Total.com) - Trotz 27 Punkten Rückstand auf Thierry Neuville (Hyundai) hat Sebastien Ogier (Ford) den Kampf um den Titel in der Rallye-Weltmeisterschaft lange noch nicht aufgegeben. Im Gegenteil: Der Franzose kann an der Rolle des Jäger sogar etwas Gutes erkennen. "Ich kann diese Meisterschaft immer noch gewinnen", ist Ogier im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com' überzeugt.

Sebastien Ogier

Ogier gibt sich im Kampf um WRC-Titel Nummer sechs noch nicht geschlagen Zoom

"Wir haben noch sechs Rennen mit vielen Punkten. Es besteht kein Anlass zu Panik. Natürlich ist es besser, diesen Joker (Punktevorteil) zu haben, den sie (Neuville und Hyundai; Anm. d. Red.) haben", spielt Ogier auf die Tatsache an, dass sich Neuville bei diesem Vorsprung sogar einen Ausfall erlauben könnte. "Aber damit einher geht die Frage der Startposition."

Und die könnte für Neuville schon in der kommenden Woche bei der Rallye Finnland (26. bis 29. Juli) ein Nachteil sein. Dort muss der Belgier als erster Fahrer starten, was bei trockenen Bedingungen bei der Schotterrallye ein Nachteil ist. "Dieser Nachteil wird in der zweiten Hälfte der Saison bei einigen Veranstaltungen wieder auftreten. Der Schlüssel für mich ist, konsequent zu sein und, wie ich schon sagte, nicht in Panik zu verfallen."

Denn seinen Rückstand erklärt sich Ogier vor allem durch die Rallye Schweden, wo er als erster Fahrer gestartet war, auf den frisch verschneiten Prüfungen eine Art Schneepflug spielen musste und daher chancenlos war. "Mit Schweden ist es, als hätte ich eine Rallye weniger als alle anderen gemacht", sagte er. "Es ist, als hätte ich die Rallye nicht einmal begonnen. Bei den Bedingungen und der Position auf der Straße hatte ich keine Chance - ich wurde von den R5-Fahrzeugen geschlagen."

"Bisher hatte Thierry eine gute, konstante Saison. Er hat im Moment das Glück, auch an den schlechten Wochenenden gute Punkte zu holen", so Ogier weiter. "Ich kann mich nur darauf konzentrieren, mein Bestes zu geben. Ich habe die Last, die Prüfungen zu eröffnen, nicht mehr auf meinen Schultern. Das kann manchmal echt schwierig sein."

Dennoch weiß der Franzose, dass es kein Kinderspiel wird, die 27 Punkte auf Neuville aufzuholen. "Ich sage nicht, dass es meine härteste Herausforderung ist, alle sagten, dass das vergangenes Jahr war. Ich sage auch nicht, dass dies die wichtigste Herausforderung ist; jedes Jahr ist wichtig, jede Meisterschaft ist wichtig, und wenn ich dieses Jahr nicht gewinne, dann bin ich immer noch fünfmal Weltmeister", so Ogier. "Das kann mir keiner mehr nehmen."

"Man kann auf mich zählen. Ich gebe nicht auf und es sollte eine sehr aufregende zweite Hälfte der Saison werden", schließt der amtierende Weltmeister seine Kampfansage.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
03.11. 12:00
Motorsport Live - FIA WEC
18.11. 06:00
Motorsport Live - FIA WEC
18.11. 09:00
Motorsport - Porsche GT Magazin
18.11. 22:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.11. 23:00

Aktuelle Bildergalerien

Rallycross-WM in Buxtehude 2018
Rallycross-WM in Buxtehude 2018

Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018
Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018

Präsentation des Volkswagen Polo R5
Präsentation des Volkswagen Polo R5

WRC Rallye Großbritannien 2018
WRC Rallye Großbritannien 2018

Rallye Dakar 2019: Präsentation X-raid Mini Buggy
Rallye Dakar 2019: Präsentation X-raid Mini Buggy

Alle Champions der Rallycross-WM
Alle Champions der Rallycross-WM

Das neueste von Motor1.com

Lewis Hamilton: Mick Schumacher kommt
Lewis Hamilton: Mick Schumacher kommt "zu 100 Prozent" in die Formel 1

Mercedes S 560 e: Plug-in-Oberklasse startet
Mercedes S 560 e: Plug-in-Oberklasse startet

Offiziell: Porsche Mission E Cross Turismo kommt
Offiziell: Porsche Mission E Cross Turismo kommt

Test: Citroën C4 Cactus BlueHDI 100
Test: Citroën C4 Cactus BlueHDI 100

Coole Bierkutschen: Bier her, oder ich fall um
Coole Bierkutschen: Bier her, oder ich fall um

EuroNCAP testet autonome Fahrsysteme
EuroNCAP testet autonome Fahrsysteme

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Qualitätsingenieur Automotive (m/w)
Qualitätsingenieur Automotive (m/w)

IHR AUFGABENGEBIET: Verantwortlich für die Definition/Überprüfung von Bauteilqualitätsanforderungen in der Entwicklungsphase Bauteilfreigabe für die Produktion unter ...