Startseite Menü
  • 15.02.2009 16:14

P-WRC: Sandell gewinnt zum Auftakt

Titelverteidiger Red Bull hat den Saisonauftakt der P-WRC in Norwegen gewonnen - Patrik Sandell feiert ersten P-WRC-Sieg: "Ich bin überglücklich"

(Motorsport-Total.com) - Das Red-Bull-Rallye-Team ist als Titelverteidiger angetreten und war gleich zum Auftakt der P-WRC-Saison 2009 erfolgreich. Patrik Sandell und Emil Axelsson holten im Skoda Fabia S2000 bei der Norwegen-Rallye in der P-WRC-Wertung einen Start-Ziel-Sieg. Damit schloss das neue schwedische Duo in Diensten der oberösterreichischen BRR-Mannschaft nahtlos an die Erfolge aus dem Vorjahr an.

Patrik Sandell, Rallye Norwegen, Rallye Norway

Patrik Sandell hat in Norwegen seinen ersten P-WRC-Sieg geholt Zoom

Sandell sorgte dabei auch für zwei Premieren: Für ihn persönlich war es nach einigen zweiten Plätzen der erste Sieg in der P-WRC, ebenso wie für den neuen Skoda Fabia S2000 - und das beim erst zweiten Antreten (nach Rang vier beim IRC-Lauf in Monte Carlo).#w1#

Sandell hatte aber am heutigen Schlusstag noch hart zu kämpfen: Mit über zwei Minuten Vorsprung ins Rennen gegangen, verzeichnete er am Morgen in der 18. Wertungsprüfung einen Dreher, bei dem er über eine halbe Minute verlor. Dazu fehlte ihm heute auf den vielen langen Geraden gegenüber der Konkurrenz einiges an Topspeed. Doch der Schwede meisterte auch diese Aufgabe, und gewann schließlich mit 44,1 Sekunden Vorsprung auf Lokalmatador Eyvind Brynildsen.

"Besser hätte mein Einstand im Red Bull Rallye Team nicht sein können." Patrik Sandell

Teamchef Raimund Baumschlager: "Wir haben gewusst, dass uns am Schlusstag die Endgeschwindigkeit gegenüber der Konkurrenz etwas fehlen wird. Das lag ausschließlich an der Übersetzung - die, auf die gesamte Rallye gesehen, aber die total richtige war. Denn sonst hätten wir an den ersten beiden Tagen grobe Probleme bekommen."

Sandell übernahm am Donnerstag mit der Bestzeit in der Super Stage die Führung und gab diese dann nicht mehr ab. Dazwischen lagen 23 Sonderprüfungen, in denen der Schwede nicht weniger als acht Bestzeiten erzielte und sieben zweite Plätze einfuhr.

"Auch für mich und BRR ist das ein ganz großer Tag." Raimund Baumschlager

"Als ich 2006 die Junioren-WM gewonnen habe, war das ein großer Moment. Aber heute ist sicher einer der schönsten Tage in meiner Karriere", freute sich Sandell. "Mein erster Sieg in der P-WRC, dazu noch mit einem neuen Auto und in einem neuen Team - besser hätte mein Einstand im Red Bull Rallye Team nicht sein können. Vielen Dank an das gesamte Team. Ich bin überglücklich!"

"Auch für mich und BRR ist das ein ganz großer Tag", ergänzte Teamchef Baumschlager. "Gleich beim Saisonauftakt ganz oben zu stehen, dazu der Premierensieg mit dem Skoda Fabia S2000. Gratulation an die ganze Mannschaft, speziell an Patrik, der eine hervorragende Leistung abgeliefert hat."

VW MOTORSPORT 2018/2019

ANZEIGE
Vier Titel und ein starkes Finale
Vier Titel und ein starkes Finale

Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?
Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?

Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen
Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Australien 2018
WRC Rallye Australien 2018

WRC Rallye Spanien 2018
WRC Rallye Spanien 2018

Rallycross-WM in Buxtehude 2018
Rallycross-WM in Buxtehude 2018

Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018
Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018

Präsentation des Volkswagen Polo R5
Präsentation des Volkswagen Polo R5

WRC Rallye Großbritannien 2018
WRC Rallye Großbritannien 2018

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen