powered by Motorsport.com

Hyundai sucht neuen Teamchef: Andrea Adamo tritt zurück!

Aus persönlichen Gründen gibt Andrea Adamo nach sechs Jahren den Posten des Teamchefs bei Hyundai Motorsport ab - Betrieb läuft "wie geplant weiter", aber ...

(Motorsport-Total.com) - Andrea Adamo ist nicht mehr Teamchef bei Hyundai Motorsport. Dies wurde am Dienstag in einer von der Motorsportabteilung des koreanischen Automobilherstellers herausgegebenen Mitteilung verkündet.

Andrea Adamo

Andrea Adamo war seit Dezember 2015 Hyundai-Teamchef, ist es jetzt nicht mehr Zoom

Hyundai Motorsport ist derzeit in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC), dem Tourenwagen-Weltcup (WTCR), der Europäischen Elektro-Tourenwagen-Serie (Pure ETCR) sowie im Kundensport aktiv. Adamo hatte den Posten des Teamchefs seit Dezember 2015 inne, gibt ihn jetzt aber "aus persönlichen Gründen", wie es heißt, mit sofortiger Wirkung frei.

"Nach sechs Jahren bei Hyundai Motorsport haben wir uns einvernehmlich darauf geeinigt, dass ich meine Rolle als Teamchef niederlege", sagt Adamo und fügt hinzu: "Es ist Zeit für mich, über eine unermüdliche und erfolgreiche Phase in meiner Karriere nachzudenken, eine Zeit voller Höhepunkte, glücklicher Erinnerungen und Titel."

WRC-Herstellerchampion 2019: Hyundai

2019 feierte Hyundai den Gewinn des Herstellertitels in der Rallye-WM Zoom

Unter Adamos Leitung wurden Gabriele Tarquini und Norbert Michelisz in den Jahren 2018 und 2019 jeweils WTCR-Champion. 2019 wurde außerdem der Herstellertitel in der WRC errungen. Auf den Gewinn eines WRC-Fahrertitels wartet man bei Hyundai noch.

"Ich bin stolz auf das, was wir erreicht haben, vom Aufbau einer beneidenswerten Abteilung für Kundensport bis hin zu unseren aufeinanderfolgenden Titeln im WTCR und der WRC", bemerkt Adamo und wünscht "der Organisation alles Gute für ihre Zukunft".

Bis ein Nachfolger für Adamo gefunden ist, wird die Rolle des Teamchefs bei Hyundai Motorsport übergangsweise von Hyundai-Präsident Scott Noh bekleidet. Wie Noh wissen lässt, "wird unser Betrieb in Vorbereitung auf die Saison 2022, die [im Januar] mit der Rallye Monte Carlo beginnt, wie geplant weitergehen".

Allerdings wird in der Mitteilung vom Dienstag mit Bezug auf die Saison 2022 nicht explizit vom WTCR gesprochen. Wörtlich heißt es da: "Die Vorbereitungen von Hyundai Motorsport für die Saison 2022, einer neue Hybrid-Ära der WRC, einer zweite Saison im ETCR sowie den Aktivitäten im Kundensport, bleiben von Adamos Abgang unberührt. Das Team bereitet sich auf den Start einer neuen WRC-Saison in Form der Rallye Monte Carlo vom 20. bis 23. Januar vor."

Neueste Kommentare

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen