Startseite Menü

Fünf Strafminuten für alle M-Sport-Fords!

Wegen irregulärer Seitenfenster alle Focus WRC der Ford-Teams bestraft, Gesamtklassement auf den Kopf gestellt, Sébastien Loeb neuer WM-Spitzenreiter

(Motorsport-Total.com) - Die Bombe platzte am späten Abend viele Stunden nach dem Ende der Rallye Portugal: Alle sechs Ford-Focus WRC, die von M-Sport ins Rennen geschickt wurden, bekommen eine Fünf-Minuten-Strafe aufgebrummt! Betroffen sind die Werkspiloten Marcus Grönholm und Mikko Hirvonen, Jari-Matti Latvala, Henning Solberg und Matthew Wilson vom Stobart-Team und der Privatier Gareth MacHale.

Marcus Grönholm

Bittere Enttäuschung bei Marcus Grönholm: Strafe kostete WM-Führung Zoom

Während die Teams zusammenpackten und viele schon bei der Abreise von der Algarve waren, nahm die Rennleitung nach einem Bericht des Technischen Delegierten die Fords noch einmal genau unter die Lupe. Und sie kam zu dem Schluss, dass die hinteren Seitenfenster der Autos nicht den Ansprüchen der Homologation entsprechen und somit irregulär sind. Statt der vorgeschriebenen 3,5 Millimeter waren die Ford-Seitenscheiben nur 3 Millimeter dick.#w1#

Die Stewarts räumten zwar ein, dass die Fords dadurch keinen Vorteil hatten, verwiesen aber darauf, dass trotzdem ein Regelverstoß vorliege. Ford hatte die Fenster vor der Einpassung falsch vermessen. Das Team hat die Strafe akzeptiert und keinen Widerspruch gegen die Entscheidung einlegt. Ford-Teamchef Malcolm Wilson sagte dazu: "Wir sind sehr enttäuscht, dass wir durch diese Überprüfung erfahren mussten, dass das Team einen Fehler gemacht hat. Wir werden nun eine genaue Untersuchung durchführen um zu klären, wie das passieren konnte."

Jetzt Solberg und Sordo auf dem Podest

Damit wurde nicht nur das Gesamtklassement der Rallye durcheinandergewirbelt, sondern auch die WM-Wertungen. Auf die Podestplätze hinter Sieger Sébastien Loeb rückten Subaru-Pilot Petter Solberg und Loebs Teamkollege Daniel Sordo nach, Grönholm und Hirvonen rutschten ab auf die Ränge vier und fünf.

Kronos-Pilot Daniel Carlsson und Gigi Galli im Aimont-Citroën machten je einen Platz gut und sind nun Sechster und Siebter, Stobart-Pilot Latvala rutschte von Rang sechs auf acht. Auch Manfred Stohl und Andreas Mikkelsen, der zwar einen Ford fährt, aber einen von Ramsport, verbesserten sich um einen Rang und sind nun Neunter und Zehnter. Erst dahinter wurden die bestraften Henning Solberg, Wilson und MacHale eingereiht.

Loeb übernimmt WM-Führung

Auch auf die Weltmeisterschaft hat die Strafe immense Auswirkungen: Grönholm hat statt acht nur fünf Punkte geholt und seine Führung verloren. Neuer Spitzenreiter ist damit Loeb mit 38 Punkten und damit einem Zähler mehr als der Finne. Dahinter bleiben die Platzierungen gleich, wenn auch mit anderen Punkteabständen.

In der Herstellerwertung konnte Ford trotz der Strafe die Führung behalten, statt der bisher komfortablen 15 Punkte haben die Briten nun aber mit 67 Punkten nur noch acht Zähler Vorsprung auf Citroën. Subaru bleibt Dritter hat aber nun 27 Punkte und damit mit 6 Zählern einen größeren Abstand auf die Verfolger als bisher. Dahinter sind Stobart und Kronos nun punktgleich mit je 21 Punkten.

VW Motorsport 2018/2019

ANZEIGE
Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen
Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen

FIA Rallycross-WM 2018: Eine (fast) perfekte Saison
FIA Rallycross-WM 2018: Eine (fast) perfekte Saison

Rekordjagd am Pikes Peak: Elektro schlägt Verbrenner
Rekordjagd am Pikes Peak: Elektro schlägt Verbrenner

Video: Volkswagen stellt Rekord am Pikes Peak auf
Video: Volkswagen stellt Rekord am Pikes Peak auf

Galerie: Volkswagen beim Pikes Peak International Hill Climb
Galerie: Volkswagen beim Pikes Peak International Hill Climb

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
11.01. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Australien 2018
WRC Rallye Australien 2018

WRC Rallye Spanien 2018
WRC Rallye Spanien 2018

Rallycross-WM in Buxtehude 2018
Rallycross-WM in Buxtehude 2018

Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018
Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018

Präsentation des Volkswagen Polo R5
Präsentation des Volkswagen Polo R5

WRC Rallye Großbritannien 2018
WRC Rallye Großbritannien 2018

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Sehen wir hier den neuen VW Golf 8?
Sehen wir hier den neuen VW Golf 8?

Der Skoda Scala und seine Konkurrenten
Der Skoda Scala und seine Konkurrenten

H&R Sportfedern für Porsche Macan Vierzylinder
H&R Sportfedern für Porsche Macan Vierzylinder

Neuheiten 2018, 2019, 2020: Alle neuen Autos im Überblick
Neuheiten 2018, 2019, 2020: Alle neuen Autos im Überblick

Wird ein viersitziger BMW X8 das teuerste Modell der Marke?
Wird ein viersitziger BMW X8 das teuerste Modell der Marke?

Kia e-Niro (2019) im Test
Kia e-Niro (2019) im Test