powered by Motorsport.com
  • 17.08.2020 · 17:54

WEC 2021 voraussichtlich mit nur sechs Rennen

Fans der WEC werden sich 2021 mit sechs Rennen begnügen müssen - Die COVID-19-Pandemie und die Wirtschaftskrise machen entsprechende Schritte erforderlich

(Motorsport-Total.com) - Die Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) wird bei der Rückkehr zum regulären Jahreskalender 2021 voraussichtlich nur sechs Rennen absolvieren, inklusive der 24 Stunden von Le Mans. Damit reagieren der Automobil-Weltverband FIA und der WEC-Ausrichter ACO auf die COVID-19-Pandemie.

Frits van Eerd, Giedo van der Garde

Die Langstrecken-Weltmeisterschaft wird auch 2021 nur auf ein Sparprogramm kommen Zoom

Die WEC würde damit das absolute Minimum erfüllen, um als Weltmeisterschaft zu gelten. Alle fünf Rennen außerhalb von Le Mans müssten damit regulär stattfinden (eine WM ohne Le Mans ist ohnehin nicht möglich). Das ist aber angesichts der globalen Reisebeschränkungen alles andere als einfach.

ACO-Präsident Pierre Fillon begründet die Entscheidung so: "Wir müssen angesichts des Coronavirus die Kosten für alle reduzieren. Daher ist das Ziel, sechs Rennen zu haben. Es war in den Gesprächen mit den Herstellern immer klar und logisch, dass wir die Anzahl der Rennen reduzieren müssen."


Fotos: WEC 2019/20: 6h Spa, Rennen


Es gebe eine Anzahl von Rennen, unter die man nicht gehen möchte, sagt er weiter und kann damit nur die sechs meinen. "Gleichzeitig haben wir eine Nummer, über die wir nicht drüber gehen werden, weil es in der jetzigen Situation zu teuer wäre." Unlängst hatte WEC-Chef Gerard Neveu verkündet, dass acht Rennen 2021 kaum denkbar seien.

Wann wird es in dieser unsicheren Zeit also einen Kalender für 2021 geben? Neveu vertröstet: "Wir müssen auf den Kalender noch ein wenig warten, weil uns momentan die Sicht fehlt." Es ist auch nicht auszuschließen, dass der neue Kalender ein bewegliches Ziel bleiben wird - je nachdem, wie lang die globale Pandemie noch andauert.


6h Spa 2020: Rennhighlights

Die besten Szenen von den 6 Stunden von Spa-Francorchamps, dem sechsten Lauf zur Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2019/20

Gegenüber 'Motorsport-Total.com' fügt er hinzu: "Der Plan ist aktuell, in Sebring zu fahren. Aber in der jetzigen Situation wäre es unmöglich, schon morgen dorthin zu gehen." Das gemeinsame Wochenende mit der IMSA SportsCar Championship geht normalerweise im März über die Bühne. 2020 musste das 1.000-Meilen-Rennen wegen eines Einreisestopps aus Europa in die USA abgesagt werden.

Sebring und Le Mans (dann wieder zum traditionellen Juni-Termin) sind aktuell jedoch die einzigen fixen Punkte im WEC-Kalender 2021. Im November 2020 wird sich die WEC erstmals wieder vom europäischen Kontinent herunter wagen. Dann stehen die 8 Stunden von Bahrain als Saisonfinale der Saison 2019/20 auf dem Programm.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Folgen Sie uns!

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige