powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Rot nach 15 Minuten: VLN2 vom Schnee durchkreuzt

Nach nur eineinhalb Runden konnten beim zweiten VLN-Lauf unter Grün absolviert werden - Noch hofft man, das Rennen neu zu starten

(Motorsport-Total.com) - Lediglich eine Runde konnte beim 44. DMV-4-Stunden-Rennen unter Rennbedingungen abgespult werden. Schon in der zweiten Runde hat Schneefall den zweiten VLN-Lauf zumindest unterbrochen, wenn nicht gar beendet. Die Rennleitung will abwarten, ob der Schneefall noch einmal aufhört, offiziell abgesagt ist die Veranstaltung noch nicht. (Alle Entwicklungen hier im Live-Stream!)

Nach ersten Schneeschauern in der Startaufstellung sah es zunächst gut aus, beim Start zum Rennen schien sogar die Sonne bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Doch nur wenige Minuten später ging es von neuem los. Insbesondere im Bereich Breidscheid wurde innerhalb weniger Minuten die Auslaufzone weiß und die trockene Strecke zu einer schmierigen Schneematsch-Pampe.

Der Rennleitung blieb nichts anderes übrig, als das Rennen zu unterbrechen. Derzeit stehen die Fahrzeuge an der Box ohne Parc-Ferme-Bestimmungen. Es darf also gearbeitet werden. Die Bedingungen forderten einige Opfer, unter anderem den Getspeed-Mercedes #2 (Ellis/Vettel/Seyffarth/Brück), der sich von der Strecke drehte. Ob er auch einschlug, ging aus den Onboard-Aufnahmen nicht hervor.

Nach der ersten Runde führte der Schnitzer-BMW #42 (Tomczyk/S. van der Linde/Scheider), der im Laufe des ersten Nordschleifen-Umlaufs von Startplatz vier aus an die Spitze gestürmt war. Ihm folgten der Falken-BMW #3 (Dumbreck/Klingmann) und der Car-Collection-Audi #32 (Vervisch/Stippler/Kaffer). Polemann Christopher Mies hatte im Land-Audi #29 (Rast/Mies) nach der ersten Runde auf Platz vier bereits zwölf Sekunden Rückstand.

Mehrere Fahrzeuge kamen freiwillig an die Box, darunter der HTP-Mercedes #48 (Götz/Hohenadel/Arnold) und der KCMG-Nissan #39 (Menzel/Wlazik). "Man kann nicht erkennen, ob die Strecke trocken oder feucht ist. Es ist nicht vorhersehbar", begründet Christian Menzel. "Da wollen wir unser Auto nicht riskieren." Das sagte er noch nach der Einführungsrunde, später wurde die Strecke auch optisch nass-matschig.

Ob es nochmal einen Neustart gibt, bleibt abzuwarten. Die Wettervorhersage sagt momentan weniger Schnee ab 14 Uhr voraus. Sich komplett dem Wetter beugen will sich VLN derzeit noch nicht.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
26.05. 23:30

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Das neueste von Motor1.com

Könnte ein verrückter Ford Kuga Raptor Sinn machen?
Könnte ein verrückter Ford Kuga Raptor Sinn machen?

Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test
Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test

Der BMW X7 und seine Rivalen (Update)
Der BMW X7 und seine Rivalen (Update)

Toyota Camry (2019): Avensis-Nachfolger mit Hybridantrieb
Toyota Camry (2019): Avensis-Nachfolger mit Hybridantrieb

VW Jetta GLI (2019) im ersten Fahrbericht
VW Jetta GLI (2019) im ersten Fahrbericht

Kia Habaniro Concept auf der New York Auto Show 2019
Kia Habaniro Concept auf der New York Auto Show 2019

Outtakes beim GT-Masters-Promovideo
Outtakes beim GT-Masters-Promovideo

VW ID. R: Mit F1-Technik zum Nordschleifen-Rekord
VW ID. R: Mit F1-Technik zum Nordschleifen-Rekord

Blancpain GT Monza: Rennhighlights
Blancpain GT Monza: Rennhighlights

Blancpain GT Series Monza: Highlights Qualifying
Blancpain GT Series Monza: Highlights Qualifying

Videoteaser zum zweiten VLN-Lauf
Videoteaser zum zweiten VLN-Lauf