powered by Motorsport.com
  • 27.06.2021 · 19:10

Porsche-Supercup Spielberg: Perfektes Wochenende für Larry ten Voorde

Pole am Samstag, Start-Ziel-Sieg am Sonntag: Larry ten Voorde konnte den zweiten Lauf zum Porsche Mobil 1 Supercup in Spielberg scheinbar nach Belieben dominieren

(Motorsport-Total.com) - "Ich bin vom Start perfekt weggekommen und hatte auf dem ersten Kilometer zusätzlich das Glück, dass sich meine Verfolger gegenseitig behindert haben", beschrieb der amtierende Supercup-Champion die vorentscheidende Phase.

Larry ten Voorde

Larry ten Voorde siegte beim Porsche-Supercup in Spielberg Zoom

Während der türkische Porsche Junior Ayhancan Güven (BWT Lechner Racing) dabei seinen zweiten Startplatz verteidigen konnte, schob sich Leon Köhler (Nebulus Racing by Huber) aus Deutschland noch in der ersten Runde am Franzosen Dorian Boccolacci (Martinet by Alméras) vorbei.

In dieser Reihenfolge fuhr das Spitzenquartett auch nach 18 Runden auf dem Red-Bull-Ring über die Ziellinie. Titelverteidiger Ten Voorde baute mit seinem zweiten Saisonerfolg die Tabellenführung deutlich aus. Neuer Tabellenzweiter ist Boccolacci.

Im Gegensatz zum Sieger war Güven mit seinem Start nicht zufrieden. "Ich hatte keine Chance, Larry in der Anfangsphase anzugreifen. Danach war er zu überlegen", gab der Porsche Junior zu. Köhler konnte dagegen einen kleinen Fehler des von Platz drei gestarteten Boccolacci nutzen, um ihm diese Position abzujagen.

Ayhancan Güven hadert mit Startphase

"Dorian hat eine Lücke gelassen. So konnte ich mich hinter Ayhancan klemmen und in seinem Windschatten Dorian überholen", freute sich der 21-Jährige aus dem fränkischen Kleinwallstadt. Boccolacci konnte sich mit dem zweiten Sieg in der Rookie-Wertung des Porsche Mobil 1 Supercup kaum trösten. "Mein Ziel war das Podium."

Während die ersten vier Positionen früh bezogen waren, tobte das gesamte Rennen ein heißer Dreikampf um Rang fünf. Dabei widerstand der Niederländer Max van Splunteren (Team GP Elite) zahllosen Attacken von Jaxon Evans (Martinet by Alméras). "Jaxon hat mich ein paar Mal beim Anbremsen leicht touchiert. Aber ich habe es immer geschafft, ihn auf der nächsten Geraden hinter mir zu halten", erklärte van Splunteren.

Der Neuseeländer seinerseits konnte alle Überholversuche von Christopher Zöchling (FACH AUTO TECH) abwehren. Der Österreicher machte mit einer speziellen Farbgebung seines Rennwagens auf den im Porsche Mobil 1 Supercup verwendeten Kraftstoff aus erneuerbaren Quellen aufmerksam.

Dorian Boccolacci gewinnt Rookie-Wertung in Spielberg

Bei bisher zwei Saisonrennen war Dorian Boccolacci in der Rookie-Wertung nicht zu schlagen. In Spielberg gewann der frühere Formel-2-Pilot als Gesamtvierter klar vor dem Deutschen Laurin Heinrich (Nebulus Racing by Huber), der Neunter wurde, und dem auf Rang 15 ins Ziel gekommenen Lodovico Laurini (Dinamic Motorsport) aus Italien.

In der ProAm-Wertung hatte erstmals in dieser Saison der Norweger Roar Lindland (Nebulus Racing by Huber) die Front seines rund 375 kW (510 PS) starken Porsche 911 GT3 Cup vorn. Der amtierende ProAm-Champion gewann die Klasse vor dem Monegassen Nicolas Misslin (Lechner Racing Middle East) und Philipp Sager (Dinamic Motorsport), für den das Rennen auf dem Red-Bull-Ring ein Heimspiel war.

Der Porsche Mobil 1 Supercup bleibt eine weitere Woche in Spielberg. Der Red-Bull-Ring ist schon am nächsten Wochenende (2. bis 4. Juli 2021) Schauplatz des dritten Saisonrennens, dann im Rahmen des Großen Preis von Österreich.

Rennen 2. Lauf Porsche Mobil 1 Supercup, 18 Runden, Spielberg (A)
1. Larry ten Voorde (NL/Team GP Elite), 27.39,734 Minuten
2. Ayhancan Güven (TR/BWT Lechner Racing), +1,736 Sekunden
3. Leon Köhler (D/Nebulus Racing by Huber), + 3,000 Sekunden
4. Dorian Boccolacci (F/Martinet by Alméras), + 8,172 Sekunden
5. Max van Splunteren (NL/Team GP Elite), +10,672 Sekunden
6. Jaxon Evans (NZ/Martinet by Alméras), + 11,019 Sekunden

Gesamtwertung Porsche Mobil 1 Supercup nach 2 von 8 Rennen
1. Larry ten Voorde (NL/Team GP Elite), 50 Punkte
2. Dorian Boccolacci (F/Martinet by Alméras), 31 Punkte
3. Jaxon Evans (NZ/Martinet by Alméras), 30 Punkte
4. Leon Köhler (D/Nebulus Racing by Huber), 27 Punkte
5. Christopher Zöchling (A/FACH AUTO TECH), 23 Punkte
6. Ayhancan Güven (TR/BWT Lechner Racing), 20 Punkte

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total Business Club

Neueste Diskussions-Themen