powered by Motorsport.com

VW-Historie: Der Multivan wird 35 Jahre alt - er debütierte 1985 als T3

Der Multivan, die multifunktionale Crossover zwischen Pkw, Camper und Van, wird 35 Jahre alt - 1985 debütierte die Bulli-Variante auf Basis des T3

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Eines der vielseitigsten Automobile wird 35: der VW Multivan. Der Mix aus Pkw, Van und Camper debütierte 1985 auf der IAA in Frankfurt als neue Karosserieversion des VW-Busses T3. Die multifunktionale Modellvariante aus der VW-Historie sollte die Fahreigenschaften und Dimensionen eines Pkw mit dem Raumangebot eines Vans und der Vielseitigkeit eines kompakten Campers vereinen.

Anfang der 80er-Jahre stellte VW fest, dass der T3 oft als privater Allrounder gefahren wurde: Die dritte Generation des Transporters ersetzte in vielen Familien und bei Surfern die oft nur wenig kürzeren, aber innen deutlich kleineren Pkw.

Damals konnten die Kunden den T3 dank des modularen Einrichtungsprogramms Mosaik-Joker nachträglich mit Camper-Bauteilen wie Schränken und einem Klappbett nachrüsten. Besserverdiener konnten gleich das Reisemobil Joker von Westfalia kaufen. Nun aber wollte VW die Lücke zwischen dem Joker und dem bis zu achtsitz­igen VW-Bus Caravelle schließen.

35 Jahre Volkswagen Multivan T3

Die zur Liegefläche umgeklappte Rücksitzbank Zoom

VW und Westfalia entwickelten drei Konzepte: eines mit flachem Schrank links im Heck, eines mit zwei ausbau- und klapp­baren Einzelsitzen im Fond sowie eines mit einem fest eingebauten Sitz im Fond plus einer Kühlbox. 

Allen gemeinsam war eine Rücksitzbank im Heck, die sich zu einer Liegefläche umklappen ließ. VW favorisierte die Varianten mit zwei Einzelsitzen sowie mit einem Einzelsitz und Kühlbox. Das war die konzeptionelle Geburtsstunde des Multivan.

Volkswagen beschrieb den neuen Multivan 1985 wie folgt: "Platz für bis zu 6 Personen, komfortable Sitze mit verstellbaren Sitzen im Fahrerhaus, ein Einzelsitz mit Staufach im Fond, eine Dreier-Sitzbank mit Stauraum, die mit einem Griff zu einer Liege-, Schlaf- oder Sitzfläche wird sowie ein Klapptisch und eine Kühlbox."

1988 debütierte zuerst das Sondermodell Multivan Magnum mit markanten Doppelscheinwerfern und massiven Stoßfängern im Stil des Caravelle Carat. 1989 folgten die Sondermodelle Blue Star und White Star - benannt nach ihren Außenfarben. Zur Ausstattung gehörten ein Sportfahrwerk und Aluräder mit breiten Reifen. Der Frontgrill mit Doppelscheinwerfern sowie die Stoßfänger wurden vom Magnum übernommen.

35 Jahre Volkswagen Multivan T3

Limited Last Edition: Sonderserie von 2.500 Fahrzeugen im Trim des Blue Star Zoom

1990 lief der Multivan T3 aus. Eigentlich. Denn 1992 - zwei Jahre nach dem Anlauf des Nachfolgers Multivan T4 - überraschte Volkswagen mit einer Limited Last Edition des Multivan T3. 2.500 Exemplare entstanden und waren schnell verkauft.

So erhöhte sich die Produktionszahl des Multivan T3 auf 45.000. Nicht wenige von ihnen existieren noch heute. Die Sondermodelle Magnum, Blue Star und White Star können bereits mit H-Kennzeichen gefahren werden, 2022 wird das auch für die Limited Last Edition gelten.

Mehr aus der Geschichte von Volkswagen:

70 Jahre VW Bulli: Ein Rückblick in Bildern
VW-Historie: Vor 75 Jahren befreiten US-Truppen das Volkswagenwerk

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Diesen Channel präsentiert:

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

History, Speed und Lifestyle

ANZEIGE

Oldtimer-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Oldtimer-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt