powered by Motorsport.com

VLN: Busch-Zwillinge triumphieren beim Reinoldus-Rennen

Nach einer Zeitstrafe gegen den Mercedes-AMG GT3 gewinnen die Audi-Piloten Marc und Dennis Busch in der VLN das 55. Reinoldus-Langstreckenrennen

(Motorsport-Total.com) - Die Zwillinge Marc und Dennis Busch (Audi R8 LMS ultra) sind die Sieger des 55. Reinoldus-Langstreckenrennen, achter Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring 2015. Sie profitierten dabei von einer Zeitstrafe gegen den Mercedes-AMG GT3 (Thomas Jäger/Jan Seyffarth/Yelmer Buurman), die nach vier Stunden zwar als Erste die Ziellinie überquerten, allerdings nur auf Rang zwei gewertet wurden. Der dritte Rang ging an den Walkenhorst-BMW #36 (Michela Cerruti/Felipe Fernandes Laser/Jesse Krohn).

Marc und Dennis Busch

Marc und Dennis Busch siegten beim achten Lauf der VLN-Saison 2015 Zoom

Bei besten Wetterbedingungen erlebten die Zuschauer an der Nürburgring-Nordschleife spannenden Motorsport, bei dem mehr als einen handvoll von Mannschaften Chancen auf den Sieg hatte. Der neue Mercedes-AMG GT3 war bei seinem zweiten Einsatz in der VLN von der Pole-Position aus gestartet, musste die Führung aber schon kurz nach dem Start dem Mercedes AMG SLS GT3 #2 von Black Falcon (Hubert Haupt/Abdulaziz Al-Faisal/Adam Christodoulou/Manuel Metzger) überlassen.

Noch in der ersten Runde eroberte Jäger im neuen Mercedes die Spitze wieder zurück. Später fiel der Black-Falcon-Mercedes zunächst durch einen Dreher zurück, 15 Minuten vor dem Rennende blieb das Auto schließlich mit einem technischen Defekt im Streckenabschnitt Wehrseifen stehen.

Zweiter Gesamtsieg für Twinbusch

An der Spitze entwickelte sich ein spannender Kampf um die Gesamtführung, in dem neben dem neuen Mercedes, dem Busch-Audi und dem Walkenhorst-BMW auch der Frikadelli-Porsche (Sabine Schmitz/Patrick Huisman/Klaus Abbelen) und der Haribo-Mercedes (Uwe Alzen/Mike Stursberg) sowie der Flügeltürer des Teams Car Collection (Kenneth Heyer/Lance David Arnold/Tim Scheerbarth) aussichtsreich lagen.


Fotos: VLN: 55. Reinoldus Langstreckenrennen


Nachdem zu Beginn der letzten Rennstunde noch der Busch-Audi geführt hatte, spielte der Mercedes-AMG GT3 dann sein überlegenes Tempo aus, übernahm die Spitze und setzte sich ab. Dann erhielt die Mannschaft aber wegen Überholens unter Gelber Flagge aber eine Zeitstrafe von 80 Sekunden, womit für Marc und Dennis Busch der Weg zum Sieg frei war. Für die Zwillinge war es nach fast zwei Jahren der zweite Gesamtsieg in der VLN. Außerdem gab es im siebten gewerteten Lauf der Saison 2015 die siebten unterschiedlichen Gesamtsieger.

Mit einer schnellen Schlussrunde hätte Cerruti im Walkenhorst-BMW den zweitplatzierten Mercedes fast noch abgefangen, auf dem Zeitentableau trennten beide Autos im Ziel nur 0,679 Sekunden. Der Haribo-Mercedes kam auf Rang vier, dahinter folgten das Auto von Car Collection sowie der Wochenspiegel-Porsche des Teams Manthey (Georg Weiss/Oliver Kainz/Jochen Krumbach).

Heißes Duell in der SP7

Gesamtrang acht ging an den Manthey-Porsche #92 (Christoph Breuer/Michael Christensen/ Matteo Cairoli), die sich im Kampf um den Sieg der Klasse SP7 nach einem packenden Duell gegen den Black-Falcon-Porsche #58 von Carrara-Cup-Champion Philipp Eng und "Gerwin" durchsetzten. Der Get-Speed-Porsche #101 (Adam Osieka/Steve Jans) komplettiere als Sieger der Klasse Cup2 die Top 10 der Gesamtwertung.

Die beiden Lexus RC F GT3 der Teams Farnbacher und Frey, der Werks-Bentley sowie der Falken-Porsche fielen nach technischen Probleme beziehungsweise Unfällen aus. Neunter und vorletzter Lauf der VLN-Saison 2015 ist am 17. Oktober das Rowe DMV 250-Meilen-Rennen.