powered by Motorsport.com

Corona bei Tomczyk, Catsburg & Yelloly: Walkenhorst-Team negativ getestet

Martin Tomczyk, Nick Catsburg und Nick Yelloly wurden nach den 24h Spa 2020 positiv getestet - Das Walkenhorst-Team scheint sich nicht angesteckt zu haben

(Motorsport-Total.com) - Nach dem 24-Stunden-Rennen von Spa 2020 sind die BMW-Fahrer Martin Tomczyk, Nicholas "Nick" Yelloly und Nick Catsburg positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet worden. Beide haben sich in häusliche Quarantäne begeben.

Martin Tomczyk

Der Corona-Ausbruch ist wohl auf die Fahrer beschränkt geblieben Zoom

Das Team Walkenhorst Motorsport jedoch sei überwiegend negativ auf das Coronavirus getestet worden, bestätigt Teammanager Niclas Königbauer gegenüber 'Motorsport-Total.com'.

Lediglich ein Test brachte kein eindeutiges Ergebnis. Auf das Ergebnis des Validierungstests wartet Walkenhorst Motorsport derzeit. Ebenfalls negativ getestet wurden die drei weiteren Walkenhorst-Piloten Philipp Eng, Augusto Farfus und David Pittard.


Fotos: 24 Stunden von Spa 2020


Diese Situation zeigt, dass die Schutzmaßnahmen innerhalb des Teams funktioniert haben. Zusätzlich zu den offiziellen Maßnahmen durch die Rennserien, die teamübergreifende Kontakte auf ein Minium beschränken, ergreifen die Teams auch eigene Maßnahmen, um interne Ansteckungen zu verhindern.

Aktuell werden sämtliche Teammitglieder ein zweites Mal getestet, da man sich bereits auf die Finalläufe der Nürburgring-Langstrecken-Serie (NLS, ehemals VLN) und der DTM Trophy vorbereitet - sofern diese Rennen stattfinden können. Beide Termine sind für das Wochenende vom 6. bis 8. November angesetzt.


24h Spa: Die kompletten Rennhighlights

Die Höhepunkte der 24 Stunden von Spa 2020.

Tomczyk erklärt, offen mit dem Thema umgehen zu wollen. "Das Schlimmste ist für mich die räumliche Trennung zu meiner Frau und meinen zwei Kindern, die ich momentan nur durch die Glasscheibe sehen und treffen kann", sagt er.

Sofern sich seine körperliche Verfassung ändern sollte, wolle er sich wieder, verspricht er. Bislang hat er das nicht getan, was ein gutes Zeichen ist.

Für Nick Yelloly hat die Infektion Konsequenzen: Er kann nicht GT-Masters an diesem Wochenende teilnehmen. Er wird auf dem Lausitzring durch Sheldon van der Linde ersetzt. Beim Finalwochenende, das mit der DTM kollidiert, müsste ein anderer Ersatzfahrer gefunden werden, sofern Yelloly bis dahin nicht wieder einsatzbereit ist.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total Business Club

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt