powered by Motorsport.com
  • 12.05.2012 · 18:22

MINI-Festival in Le Castellet

In Le Castellet kommen MINI-Fans ganz auf ihre Kosten: Die Rallye-Boliden und Motorsportstars gibt es hautnah zum Anfassen

(Motorsport-Total.com) - Zum vierten Mal treffen sich an diesem Wochenende Fans aus aller Welt, um ihre Begeisterung für die Marke MINI zu teilen und gemeinsam ein einzigartiges Festival zu erleben: MINI United. Neben bekannten Musik-Acts und einem spektakulären Rahmenprogramm präsentieren sich den MINI Anhängern am "Circuit Paul Ricard" nahe Le Castellet auch prominente Mitglieder der MINI Motorsport Familie.

Armindo Araujo

Auch WRC-Pilot Armindo Araujo ist mit seinem Team in Le Castellet

Im Zentrum steht das WRC-Team MINI-Portugal eingesetzt durch Motorsport-Italia, das in der diesjährigen Rallye-Weltmeisterschaft als Werksteam mit dem MINI John Cooper Works WRC an den Start geht. Teammanager Bruno de Pianto ist ebenso bei MINI United zu Gast wie der portugiesische Fahrer des Teams, Armindo Araujo. Aktuell befindet sich die Mannschaft in den Vorbereitungen auf ihren nächsten WRC-Einsatz bei der Akropolis-Rallye, die vom 20. bis 23. Mai stattfindet.

De Pianto und Araujo haben nicht nur die MINI John Cooper Works WRC mit der Startnummer 12 und 14 mit nach Frankreich gebracht. Dasselbe gilt für die komplette Ausrüstung des MINI Teams, wie sie sonst nur im Service Park bei den WRC-Rallyes zum Einsatz kommt. So können sich die Fans aus nächster Nähe ein Bild davon machen, wie in der Königsklasse des Rallyesports gearbeitet wird.

Auch Rallye-Pilot Patrik Sandell ist in Le Castellet mit von der Partie. Der Schwede war in diesem Jahr bereits für das werksunterstützte Prodrive-Team im Einsatz und ist nicht nur auf der Rallye-Piste, sondern auch im normalen Leben ein MINI-Fan. Damit ist Sandell in bester Gesellschaft: Die Rallye-Altmeister Paddy Hopkirk und Rauno Aaltonen, die in den 1960er Jahren mit ihren Siegen bei der Rallye Monte Carlo den Mythos von MINI im Rallyesport mitbegründet haben, mischen sich ebenfalls unter die Fans und berichten auf der Festivalbühne von ihren Erfolgen.

Dass der MINI auch bei Offroad-Rallyes ganz vorne mitmischen kann, hat die Privatmannschaft vom X-raid-Team bei der diesjährigen Rallye Dakar eindrucksvoll bewiesen: Als Privatier sicherte sich Stephane Peterhansel am Steuer des MINI All4 Racing seinen zehnten Sieg bei der wohl härtesten Rallye der Welt. Gemeinsam mit dem Seriensieger gab Kay Segler, Bereichsleiter MINI Geschäftskoordination und Markenführung, auf der Festivalbühne die Vertragsverlängerung bekannt. Peterhansel wird damit auch bei den kommenden zwei Ausgaben der legendären Rallye Dakar als Privatfahrer in einem MINI antreten.

Kay Segler gratulierte Peterhansel zum Verbleib im X-raid Team und sagte: "MINI United ist der perfekte Rahmen für die Nachricht, dass uns Stephane als Fahrer des MINI All4 Racing erhalten bleibt. Hier in Le Castellet treffen sich die größten MINI Fans überhaupt - und dazu gehört auch Stephane. Ich bin überzeugt, dass er auch im kommenden Jahr wieder ein Wort um den Gesamtsieg mitsprechen wird und drücke ihm wie alle MINI Begeisterten die Daumen für den nächsten Dakar-Einsatz."

Allerdings können sich die MINI-United Besucher in Le Castellet nicht nur vom Rallyesport faszinieren lassen. Auch auf der Rennstrecke hat die Marke einiges zu bieten. In Le Castellet feiert der italienische Markenpokal MINI-Rushour seine Premiere. Unter anderem ist Rallye-Pilot Kris Meeke am Steuer eines MINI Cooper S im Starterfeld dabei. Auch die MINI-Trophy geht im Rahmen von MINI-United auf die Strecke. Mit von der Partie: Cora Schumacher.