powered by Motorsport.com
Startseite Menü

NASCAR in Loudon: Kurt Busch holt die Pole

Zum dritten Mal in der NASCAR-Saison 2018 heißt der Polesitter Kurt Busch - Seine drei Stewart/Haas-Kollegen verpassen den Q3-Einzug derweil

(Motorsport-Total.com) - Nach zuletzt zwei Flutlichtrennen auf dem Daytona International Speedway und dem Kentucky Speedway kehrt die NASCAR-Topliga an diesem Wochenende ans Tageslicht zurück. In Form des Foxwoods Resort Casino 301 auf dem New Hampshire Motor Speedway in Loudon steht am Sonntag das 20. von 36 Saisonrennen der Monster Energy NASCAR Cup Series 2018 auf dem Plan. Aufgrund des Kalender-Umbaus für 2018 ist es das einzige Saisonrennen in Loudon.

Kurt Busch

Dritte Pole-Position 2018 für Stewart/Haas-Routinier Kurt Busch Zoom

Die beste Ausgangsposition für die 301 Rennrunden am Sonntag hat sich Kurt Busch herausgefahren. Mit seinem #41 Stewart/Haas-Ford legte der NASCAR-Champion von 2004 im Qualifying am Freitag eine Q3-Bestzeit von 28,511 Sekunden (133,591 Meilen pro Stunde) hin. Damit startet der ältere Busch-Bruder wie schon auf dem Texas Motor Speedway und dem Michigan International Speedway nun auch auf dem New Hampshire Motor Speedway von der Pole-Position.

Den zweiten Startplatz holte sich Martin Truex Jr. (Furniture-Row-Toyota) mit einem Rückstand von 0,019 Sekunden auf Polesitter Kurt Busch. Dessen Bruder Kyle Busch (Gibbs-Toyota) war sowohl in Q1 als auch in Q2 der Schnellste gewesen, musste sich aber in Q3 mit der drittschnellsten Rundenzeit und damit Startplatz drei abfinden. Gibbs-Teamkollege Denny Hamlin (4.) startet neben Kyle Busch aus der zweiten Reihe. Bestplatzierter Chevrolet-Fahrer im Qualifying war Hendrick-Pilot Alex Bowman auf Position acht.


Fotos: NASCAR 2018: Loudon


In Q1 blieb keiner der "Big Names" 2018 hängen. In Q2 aber scheiterte allen voran der fünffache Saisonsieger Kevin Harvick (Stewart/Haas-Ford) am Weiterkommen und damit dem Einzug ins letzte Quali-Segment. Harvick startet am Sonntag von Position 14 direkt zwischen zwei seiner drei Teamkollegen: Aric Almirola (13.) und Clint Bowyer (15.). Auch Kyle Larson (Ganassi-Chevrolet; 20.) hat den Q3-Einzug verpasst.

Mit nur 37 gemeldeten Piloten ist das Starterfeld an diesem Wochenende so klein wie zuletzt Anfang April auf dem Texas Motor Speedway in Fort Worth.

Die Grüne Flagge zum Foxwoods Resort Casino 301 in Loudon fällt am Sonntag gegen 13:15 Uhr Ortszeit (19:15 Uhr MESZ). Die drei Rennsegmente (Stages) sind 75-75-151 Runden lang.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
19.05. 14:40
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
19.05. 15:45
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen
19.05. 23:00
Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
19.05. 23:30
Motorsport - DTM
24.05. 19:25

Folgen Sie uns!

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE