powered by Motorsport.com

Infos NASCAR 2022 Kansas City: TV-Zeiten, Teilnehmer, Historie & Co.

Alle wichtigen Informationen zum NASCAR-Wochenende 2022 in Kansas City: Zeitplan, TV-Übertragung, Livestream, Fahrer, Teams, Geschichte

(Motorsport-Total.com) - Der Kansas Speedway in Kansas City wartet am Wochenende als drittes 1,5-Meilen-Oval im NASCAR Cup-Kalender 2022 auf Fahrer und Teams. Die ersten beiden diesjährigen Rennen auf einem solchen Streckentyp wurde jeweils von einem Hendrick-Piloten gewonnen: Alex Bowman triumphierte Anfang März in Las Vegas und William Byron Ende März auf dem umgebauten Atlanta-Oval.

NASCAR-Action auf dem Kansas Speedway in Kansas City

Kansas Speedway in Kansas City: 2001 eingeweiht, 2012 umgebaut (Foto: 2021) Zoom

Der Kansas Speedway gehört seit der Saison 2001 zum Kalender der NASCAR-Topliga und wurde bislang einmal - im Jahr 2012 - umgebaut. Damals wurde vor allem das Banking in den Kurven von durchgängig 15 Grad auf ein progressives Banking von 17 bis 20 Grad erhöht.

Die Premiere auf der neuen Konfiguration war im Herbst 2012 ausgesprochen crashlastig, es gab 14 Gelbphasen. Dieser Wert wurde seitdem zweimal sogar noch übertroffen. Denn im Herbst 2013 und auch im Frühjahr 2017 gab es auf dem Kansas Speedway sogar jeweils 15 Gelbphasen.

Nachfolgend alle wichtigen Informationen zu NASCAR 2022 Kansas City in der Übersicht:

Daten zum Kansas Speedway

Ort: Kansas City (Kansas, USA)
Streckentyp: Oval
Streckenlänge: 1,5 Meilen
Kurvenüberhöhung (Banking): 17 bis 20 Grad
Im NASCAR-Kalender seit: 2001
NASCAR-Streckenrekord: Kevin Harvick in 27,304 Sekunden (197,773 Meilen pro Stunde) in der Saison 2014

Logo: AdventHealth 400 in Kansas City

400 Meilen auf dem Kansas Speedway bedeuten 267 Runden Zoom

Zeitplan NASCAR 2022 Kansas City (in Ortszeit; Differenz Mitteleuropa: 7 Stunden)

Samstag, 14. Mai
16:00 Uhr: Freies Training (35 Minuten)
16:45 Uhr: Qualifying (zwei Segmente; Einzelzeitfahren)

Sonntag, 15. Mai
14:00 Uhr: Rennen - AdventHealth 400 (267 Runden; Start: 14:12 Uhr)

TV-Zeiten und Livestream NASCAR 2022 Kansas City (in MESZ)

Sonntag, 15. Mai
20:30 Uhr MESZ: Rennen auf Sport1+ (Rennstart: 21:12 Uhr MESZ)

In der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) teilen sich die Pay-TV-Sender Sport1+ und Motorvision TV die Übertragungen aller Rennen der NASCAR-Saison 2022 auf. Übertragen wird live und in voller Länge via Kabel und Satellit.


Fotostrecke: Top 10: Die schnellsten NASCAR-Strecken

In den USA werden die Rennen der ersten Hälfte der NASCAR-Saison 2022 vom TV-Sender Fox live und in voller Länge übertragen. Die Rennen der zweiten Saisonhälfte zeigt der TV-Sender NBC ebenfalls live und in voller Länge. Ausgestrahlt wird entweder direkt auf dem jeweiligen Hauptsender oder auf dem jeweiligen Spartenkanal (Fox Sports 1 bei Fox, USA Network bei NBC).

Alternativ oder ergänzend zu den TV-Übertragungen von Sport1+ und Motorvision TV beziehungsweise von Fox und NBC lassen sich die Rennen der NASCAR-Saison 2022 im Livestream auf TrackPass, dem kostenpflichtigen Streaming-Portal von NASCAR, verfolgen.

Ein Live-Timing zu sämtlichen Sessions (Trainings, Qualifyings, Rennen) der NASCAR-Saison 2022 steht kostenlos auf der offiziellen NASCAR-Website zur Verfügung.


NASCAR-2022: Next-Gen-Auto bricht mit Traditionen!

Einheitschassis, Kohlefaser, Diffusor, sequentielles Getriebe, zentrale Radmutter: Das sind nur einige Schlagworte, die für Umbruchstimmung sorgen!

Meldeliste NASCAR 2022 Kansas City (36 Autos)

Die Meldeliste für ein Rennen der NASCAR Cup Series geht in der ersten Saison der Gen7-Ära selten über die 36 Vollzeit-Autos hinaus. So auch diesmal wieder, denn auch für das dritte Rennen der Saison auf einem 1,5-Meilen-Oval sind ausschließlich jene Autos gemeldet, für die mit der NASCAR ein Charter-Vertrag abgeschlossen wurde.

Bezogen auf die Fahrer gibt es verglichen mit der Vorwoche (Darlington) nur zwei Veränderungen. Im Zuge des Rotationsprinzips für das Cockpit des #16 Kaulig-Chevrolet dreht diesmal wieder Noah Gragson am Lenkrad. Und den #77 Spire-Chevrolet übernimmt mal wieder Josh Bilicki.

#1 - Trackhouse-Chevrolet - Ross Chastain - 2 Saisonsiege
#2 - Penske-Ford - Austin Cindric * - 1 Saisonsieg
#3 - Childress-Chevrolet - Austin Dillon
#4 - Stewart/Haas-Ford - Kevin Harvick
#5 - Hendrick-Chevrolet - Kyle Larson - 1 Saisonsieg
#6 - RFK-Ford - Brad Keselowski
#7 - Spire-Chevrolet - Corey LaJoie
#8 - Childress-Chevrolet - Tyler Reddick
#9 - Hendrick-Chevrolet - Chase Elliott - 1 Saisonsieg
#10 - Stewart/Haas-Ford - Aric Almirola
#11 - Gibbs-Toyota - Denny Hamlin - 1 Saisonsieg
#12 - Penske-Ford - Ryan Blaney
#14 - Stewart/Haas-Ford - Chase Briscoe - 1 Saisonsieg
#15 - Ware-Ford - J.J. Yeley
#16 - Kaulig-Chevrolet - Noah Gragson
#17 - RFK-Ford - Chris Buescher
#18 - Gibbs-Toyota - Kyle Busch - 1 Saisonsieg
#19 - Gibbs-Toyota - Martin Truex Jr.
#20 - Gibbs-Toyota - Christopher Bell
#21 - Wood-Ford - Harrison Burton *
#22 - Penske-Ford - Joey Logano - 1 Saisonsieg
#23 - 23XI-Toyota - Bubba Wallace
#24 - Hendrick-Chevrolet - William Byron - 2 Saisonsiege
#31 - Kaulig-Chevrolet - Justin Haley
#34 - Front-Row-Ford - Michael McDowell
#38 - Front-Row-Ford - Todd Gilliland *
#41 - Stewart/Haas-Ford - Cole Custer
#42 - Petty/GMS-Chevrolet - Ty Dillon
#43 - Petty/GMS-Chevrolet - Erik Jones
#45 - 23XI-Toyota - Kurt Busch
#47 - JTG-Chevrolet - Ricky Stenhouse
#48 - Hendrick-Chevrolet - Alex Bowman - 1 Saisonsieg
#51 - Ware-Ford - Cody Ware
#77 - Spire-Chevrolet - Josh Bilicki
#78 - Live-Fast-Ford - B.J. McLeod
#99 - Trackhouse-Chevrolet - Daniel Suarez

* Rookie


NASCAR 2021: Kansas City

Die Highlights von Rennen 11 von 36 der NASCAR Cup Series 2021, dem Buschy McBusch Race 400 auf dem Kansas Speedway!

Historie: Alle NASCAR-Rennsieger in Kansas City

2021: Kyle Busch / Kyle Larson
2020: Denny Hamlin / Joey Logano
2019: Brad Keselowski / Denny Hamlin
2018: Kevin Harvick / Chase Elliott
2017: Martin Truex Jr. / Martin Truex Jr.
2016: Kyle Busch / Kevin Harvick
2015: Jimmie Johnson / Joey Logano
2014: Jeff Gordon / Joey Logano
2013: Matt Kenseth / Kevin Harvick
2012: Denny Hamlin / Matt Kenseth
2011: Brad Keselowski / Jimmie Johnson
2010: Greg Biffle
2009: Tony Stewart
2008: Jimmie Johnson
2007: Greg Biffle
2006: Tony Stewart
2005: Mark Martin
2004: Joe Nemechek
2003: Ryan Newman
2002: Jeff Gordon
2001: Jeff Gordon

Neueste Kommentare

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Twitter

Folgen Sie uns!