powered by Motorsport.com

Sturz mit 280 km/h: Petrucci kritisiert ausbleibende Hilfe in der MotoAmerica

In Virginia stürzt Danilo Petrucci nach der Zieldurchfahrt und es kommt ihm niemand zu Hilfe, als er in der Wiese liegt - Mehrere Abschürfungen und Prellungen

(Motorsport-Total.com) - Ex-MotoGP-Fahrer Danilo Petrucci hat am dritten Rennwochenende der MotoAmerica einen schweren Sturz mit Abschürfungen und Prellungen überstanden. Gefahren wurde auf dem Virginia-International-Raceway im US-Bundesstaat Virginia.

Danilo Petrucci

Nach der Zieldurchfahrt hatte Danilo Petrucci einen Highspeedcrash Zoom

Das erste Rennen beendete "Petrux", der in den USA eine Ducati Panigale V4 R fährt, als Vierter. In Lauf 2 lieferte sich der Italiener in der Schlussphase ein enges Duell mit Mathew Scholtz (Yamaha) um den zweiten Platz. Auf der Ziellinie hatte Scholtz um 0,02 Sekunden die Nase vorne.

Aber was nach der Zieldurchfahrt passierte, war zunächst ein Mysterium. Zunächst fehlte Petrucci in der Auslaufrunde auf den TV-Bildern. Schließlich wurde seine gestürzte Ducati in der Bremszone vor Kurve 1 gezeigt. Der zweimalige Grand-Prix-Sieger stand in der Wiese auf seinen Beinen.

"Ich bin nach der Ziellinie bei 280 km/h gestürzt", klärt Petrucci selbst auf seinem Instagram-Kanal auf. "Das ist eine Kurve im sechsten Gang! Ich musste einem anderen Fahrer ausweichen." Um wen es sich dabei gehandelt hat, verriet er nicht. Es gab auch keine TV-Wiederholung.


MotoAmerica: Highlights Virginia Rennen 2

Petrucci schildert weiter: "Ich habe mit meinem Körper drei Sponsortafeln getroffen und mir dabei mehrere Abschürfungen und Hämatome zugezogen. Ein tiefer Schnitt am Knöchel musste mit fünf Stichen genäht werden."

"Ich bin über 100 Meter gepurzelt. Das war wahrscheinlich einer der schlimmsten Stürze meiner Karriere." Viele Rennstrecken in den USA entsprechen nicht den Sicherheitsstandards der Grand-Prix-Rennstrecken.

Petrucci übt deutliche Kritik: "Ich bin zwei Minuten am Boden gelegen. Es kam keine Hilfe. Ich habe gehört, wie die anderen Motorräder an mir vorbeigefahren sind. Schließlich konnte ich aufstehen und bin alleine ins Medical Center gegangen."

Beide Virginia-Rennen wurden von Jake Gagne (Yamaha) gewonnen. Nach drei Rennwochenenden führt Petrucci die Meisterschaft an. Er hat beide Rennen in Austin und das erste in Atlanta gewonnen. Sein Vorsprung auf Scholtz beträgt vier Punkte. Die nächste MotoAmerica-Veranstaltung findet Anfang Juni in Road America statt.

Neueste Kommentare