Startseite Menü
Italien / Autodromo Internazionale del Mugello

Italien / Autodromo Internazionale del Mugello

Porträt

Das Autodromo Internazionale del Mugello liegt in der nähe von Florenz und gehört dem italienischen Sportwagenhersteller Ferrari, der die Piste in der Vergangenheit gelegentlich für Formel-1-Testfahrten genutzt hat.

Das erste Rennen in Mugello wurde im Jahr 1914 auf einer 66 Kilometer langen Strecke über öffentliche Straßen ausgetragen. Nach dem Ersten Weltkrieg erlebte der Kurs eine erste Blütezeit. Fahrer wie Alberto Ascari oder Enzo Ferrari traten hier an. Es folgten Jahre im Schatten der Mille Miglia. 1955 wurde die Streckenlänge auf 19 Kilometer reduziert. Das Ende der Mille Miglia und zunehmendes Interesse am Rennsport lenkte die Aufmerksamkeit zu dieser Zeit wieder auf das Autodromo von Mugello. Am 23. Juni 1974 wurde schließlich der Kurs in Betrieb genommen, der die Basis für die heutige Rennstrecke bildet.

Superbike-Tickets

ANZEIGE

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!