powered by Motorsport.com

MotoGP virtuell: Valentino Rossi beim zweiten #StayAtHomeGP dabei

Das zweite E-Sport-Rennen mit zehn MotoGP-Stars findet am kommenden Sonntag auf dem Red-Bull-Ring statt - Valentino Rossi tritt diesmal gegen Marc Marquez an

(Motorsport-Total.com) - Am kommenden Sonntag geht die virtuelle MotoGP in die zweite Runde. Zehn echte Stars der Motorrad-WM werden sich am 12. April ab 15:00 Uhr auf der PlayStation messen und gegeneinander auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg antreten. Mit dabei ist diesmal auch Valentino Rossi.

MotoGP E-Sport

Insgesamt zehn MotoGP-Fahrer werden sich auf der PlayStation messen Zoom

Beim ersten E-Sport-Rennen, das in Mugello ausgetragen wurde, fehlte der neunmalige Weltmeister noch. Diesmal tritt Rossi virtuell gegen Marc Marquez an. Auch Alex Marquez, der in Mugello gewonnen hat, wird wieder mit dabei sein.

In der Realität ist die Powerstrecke in Österreich für die Ducati maßgeschneidert. Im Spiel sind alle Motorräder gleichgestellt. Für Ducati werden diesmal Danilo Petrucci und Testfahrer Michele Pirro den Controller in die Hand nehmen.

Maverick Vinales ist wie schon beim ersten Rennen wieder mit dabei. Auch Fabio Quartararo und Francesco Bagnaia spielten schon in Mugello mit und können auf virtuelle Erfahrung zurückgreifen. Das Teilnehmerfeld komplettieren diesmal Takaaki Nakagami und Tito Rabat.

Das virtuelle Rennen wird in Deutschland und Österreich wieder auf der Webseite von ServusTV übertragen. Der Livestream steht in englischer Sprache auch auf dem offiziellen YouTube-Kanal der MotoGP zur Verfügung.

Zunächst wird es ein Qualifying geben, das fünf Minuten dauert. Anschließend ist die Renndistanz auf 10 Runden festgelegt. Es wird wieder die Möglichkeit geben, den Fahrern beim Spielen zuzusehen, denn ihre Webcams werden rund um den zentralen Fernsehschirm mit der Action platziert.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar