powered by Motorsport.com

Aragon: Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat

Jack Miller fährt seine beste MotoGP-Saison und steht auch in Aragon am Podest - Mit solchen Leistungen steigen seine Chancen auf einen Platz im Ducati-Werksteam

Jack Miller

Zum dritten Mal fuhr Jack Miller in dieser Saison auf das Podest Zoom

Liebe Motorradfreunde,

da stand er nun zum dritten Mal in dieser Saison auf dem Podest und ließ seiner Freude freien Lauf. Jack Miller setzte sich in Aragon in den letzten Runden gegen Maverick Vinales durch und eroberte den dritten Platz. Schon in Austin und in Brünn versprühte "Jackass" als Dritter bei der Siegerehrung Champagner. Miller hatte bestimmt eine gute Nacht, denn er festigt seinen Status in der Ducati-Familie.

Man muss bei Miller das große Gesamtbild betrachten. Im Sommer schien tatsächlich die Möglichkeit bestanden zu haben, dass Jorge Lorenzo im nächsten Jahr seinen Platz im Pramac-Team übernehmen könnte. Wochenlang hielten die Ducati-Bosse Millers unterschriftsreifen Vertrag zurück, bis in Spielberg doch alles geregelt wurde. Und das zu Recht, denn Miller ist langfristig eine Option für das Werksteam.


Fotos: MotoGP in Aragon, Girls


Bei Danilo Petrucci zeigt seit dem Frühsommer die Performance-Kurve nach unten. Nach seinem sensationellen Sieg in Mugello stand der Italiener anschließend auch in Barcelona als Dritter auf dem Podest. Seither kam "Petrux" aber nie mehr in die Nähe der Siegerehrung. Zum Glück für ihn wurde sein Vertrag kurz nach dem Mugello-Triumph verlängert. Würden sich die Ducati-Bosse heute anders entscheiden und Miller nehmen?

Das ist schwierig zu beurteilen, wie die Posse vom Sommer gezeigt hat. Überzeugen kann der Australier nur durch Leistung auf der Strecke. Teilweise gelingt ihm das wie zuletzt in Brünn und in Aragon - teilweise aber nicht. Vier Ausfälle sind eindeutig zu viel. Dazu ist Miller ganz ähnlich wie sein Kumpel Cal Crutchlow eine "Wundertüte". An einem Wochenende Top, das nächste Mal geht wieder nicht viel.

2019 ist Millers beste MotoGP-Saison

Das spiegelt sich auch in der Weltmeisterschaft wieder. Obwohl Petrucci in den vergangenen Wochen seiner Form hinterhergefahren ist, ist der Italiener mit 155 WM-Punkten immer noch Vierter. Miller hat 117 Zähler auf dem Konto und ist WM-Achter. Andererseits fehlen ihm nur noch sechs Punkte auf Shootingstar Fabio Quartararo. Es geht dabei um die Ehre, der beste Fahrer eines Kundenteams zu sein - wobei Miller eigentlich das aktuelle Werksmotorrad von Ducati hat.

Jack Miller, Andrea Dovizioso

Jack Miller war schon oft der zweitbeste Ducati-Fahrer nach Dovizioso Zoom

Miller befindet sich zwar schon in seiner fünften MotoGP-Saison, weil er damals die Moto2 übersprungen hat, aber mit 24 Jahren zählt er immer noch zur neuen Generation. Und im Vergleich zu Alex Rins, Joan Mir, Franco Morbidelli, Pecco Bagnaia und Quartararo verfügt er über mehr Erfahrung und hat auch schon ein MotoGP-Rennen gewonnen. Wir erinnern uns an seine fabelhafte Show im verregneten Assen 2016.

Den Speed und das Talent hat Miller zweifellos. 2019 ist auch seine insgesamt beste Saison, denn er war im Ziel immer in den Top 10 zu finden. Der nächste Schritt muss für ihn lauten, die Fehlerquote zu minimieren und noch konstantere Top-4-Ergebnisse abzuliefern. Dann wird er für 2021 eine realistische Option für das Ducati-Werksteam. Denn ob Petrucci noch einen Vertrag bekommt, ist fraglich.

Auch ist derzeit ungewiss, ob nicht Andrea Dovizioso Ende der kommenden Saison seinen Helm an den Nagel hängt. Sollte ein Platz im Werksteam frei werden, dann ist eigentlich Miller der logische Kandidat. Und ein Australier im Ducati-Werksteam, noch dazu so ein cooler Typ wie Miller, wäre natürlich eine interessante Geschichte. Aber damit es soweit kommt, muss der 24-Jährige weiter Leistungen wie in Aragon zeigen und auch Dovizioso im Rennen die Stirn bieten. Die Chance dazu besteht durchaus.

Ihr,


Gerald Dirnbeck

P.s.: Die Kolumne "Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat" finden Sie auf unserer Schwesterseite Motorsport.com. Dieses Mal dreht sich alles um die derzeitige Form von Valentino Rossi.

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!

Anzeige