Startseite Menü

Aragón: Capirossi muss passen

Loris Capirossi ist noch nicht wieder fit genug, um am Wochenende zu starten - Álvaro Bautista damit als Einzelkämpfer für Suzuki im Einsatz

(Motorsport-Total.com) - Bei Suzuki ist das eingetreten, was das Team eigentlich schon befürchtet hatte. Loris Capirossi ist nach seinem Sturz in Misano am kommenden Wochenende in Aragón noch nicht wieder einsatzbereit. Der Italiener musste am kleinen Finger der rechten Hand operiert werden. Die Verletzung verheilt gut, doch auf Anraten der Ärzte muss "Capirex" seinen Finger noch schonen. Einen Ersatzfahrer gibt es nicht, Álvaro Bautista wird damit als Suzuki-Einzelkämpfer in Aragón antreten.

Loris Capirossi

Loris Capirossi muss auf einen Start in Aragón verzichten Zoom

"Ich bin extrem enttäuscht, dass ich nicht in Aragón fahren werde. Aber der Chirurg hat mir gesagt, dass ich die Hand noch eine weitere Woche schonen soll", sagt Capirossi. "Es tut auch noch ein bisschen weh, und ich gehe jeden Tag ins Krankenhaus, damit die Wunde gereinigt und neu verbunden wird. Vielleicht wäre es mir sogar möglich zu fahren, aber damit könnte ich meine Konkurrenzfähigkeit in Motegi gefährden. Von daher ist es besser, wenn ich zu Hause bleibe."#w1#

So bleibt Capirossi nichts anderes übrig, als Teamkollege Bautista viel Glück für die Aragón-Premiere zu wünschen: "Ich hoffe, dass er ein gutes Ergebnis für uns holt - wir können ganz sicher eines gebrauchen. Ich werde zu den drei Rennen nächsten Monat zurück sein und will auf den Strecken, von denen ich weiß, dass ich dort gut unterwegs sein kann, starke Ergebnisse holen."

Rookie Bautista fiebert dem Wochenende schon entgegen: "Es ist für alle eine neue Strecke und wir fangen alle mit derselben Ausgangslage an. Es ist gut, dass wir am Freitag ein Extra-Training haben, damit wir an der Abstimmung arbeiten und die Strecke so schnell wie möglich kennenlernen können." Der Spanier war bereits zu PR-Zwecken mit einer Serienmaschine auf der Strecke unterwegs: "Jetzt freue ich mich darauf, dort Rennen zu fahren."

"Es ist schade, dass Loris nicht dabei sein kann. Damit habe ich mehr Verantwortung, da ich der einzige Suzuki-Pilot bin. Aber ich bin entschlossen, vor meinem Heimpublikum ein gutes Ergebnis für mein Team zu holen", sagt Bautista abschließend.

Aktuelle Bildergalerien

Top 10: Die erfolgreichsten MotoGP-Piloten ohne WM-Titel
Top 10: Die erfolgreichsten MotoGP-Piloten ohne WM-Titel

Ducatis V2-Superbikes in der WSBK
Ducatis V2-Superbikes in der WSBK

Ducatis V2-Superbikes in der WSBK
Ducatis V2-Superbikes in der WSBK

Lewis Hamilton testet Yamaha-Superbike
Lewis Hamilton testet Yamaha-Superbike

Top 10: Die jüngsten MotoGP-Sieger aller Zeiten
Top 10: Die jüngsten MotoGP-Sieger aller Zeiten

MotoGP-Wintertest in Jerez, Donnerstag
MotoGP-Wintertest in Jerez, Donnerstag

Aktuelle Motorrad-Videos

MotoGP-Fahrer rast durch Autobahntunnel
MotoGP-Fahrer rast durch Autobahntunnel

MotoGP Valencia 2018: Die Startaufstellung
MotoGP Valencia 2018: Die Startaufstellung

MotoGP Sepang 2018: Die Startaufstellung
MotoGP Sepang 2018: Die Startaufstellung

MotoGP Phillip Island 2018: Die Startaufstellung
MotoGP Phillip Island 2018: Die Startaufstellung

MotoGP Motegi 2018: Die Startaufstellung
MotoGP Motegi 2018: Die Startaufstellung

Das neueste von Motor1.com

Sportfedern von H&R für den Suzuki Jimny
Sportfedern von H&R für den Suzuki Jimny

Heel Tread: Coole Socken für Autofans
Heel Tread: Coole Socken für Autofans

VW Atlas Cross Sport geleakt
VW Atlas Cross Sport geleakt

Spektakuläres Custom Bike mit BMW-Boxermotor
Spektakuläres Custom Bike mit BMW-Boxermotor

Neuer Renault Mégane R.S. Trophy: Das kostet er
Neuer Renault Mégane R.S. Trophy: Das kostet er

BMW X1 (2019): Erlkönig zeigt das Facelift
BMW X1 (2019): Erlkönig zeigt das Facelift

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!