powered by Motorsport.com

Moto3 FT2 in Katar (1): Extrem enges Feld mit Toba an der Spitze

KTM-Doppelspitze im zweiten Freien Training der Moto3 in Katar: Kaito Toba führt vor Jaume Masia, Gabriel Rodrigo wird Dritter - Auch Maximilian Kofler stark

(Motorsport-Total.com) - KTM-Pilot Kaito Toba hat sich in einem engen Moto3-Feld die Tagesbestzeit am Trainingsfreitag in Katar gesichert. Der Japaner umrundete den Kurs in Losail in 2:04.839 Minuten und war damit 0,042 Sekunden schneller als sein nächster Verfolger und KTM-Markenkollege Jaume Masia auf Platz zwei (zum Ergebnis).

Kaito Toba

Kaito Toba beendete den Trainingsfreitag in Katar als Spitzenreiter Zoom

Gabriel Rodrigo (Honda) komplettierte die Top 3. Auch ihn trennten nach Ablauf der Session nur 0,068 Sekunden von der absoluten Bestzeit.

Gestartet um 18:10 Uhr Ortszeit war es das erste Training unter Flutlicht. Bei ihrem Wintertest in Katar waren die Moto3-Piloten nur tagsüber unterwegs, konnten sich jetzt aber schnell an die Bedingungen anpassen, sodass sich viele schon früh in der Session im Vergleich zum ersten Freien Training steigerten.

So markierte Rodrigo bereits auf seiner dritten Runde mit 2:05.681 Minuten eine neue vorläufige Tagesbestzeit, die jedoch nicht lange stehen blieb.

Während die Fahrer auf Strecke im Teamverbund oder kleinen Grüppchen unterwegs waren und sich aus dem Windschatten auf der Geraden immer wieder überholten, zog das Tempo weiter an. Die Führung im Klassement wechselte ständig.

Zehn Minuten vor dem Ende der Session knackte Masia als Erster die 2:05er-Marke und eröffnete damit die finale Zeitenjagd. Insgesamt schlossen sich ihm fünf weitere Fahrer an und markierten Zeiten unter 2:05. Mit Toba zog im Klassement aber nur ein Konkurrent an Masia vorbei und sicherte sich die Spitze.

Hinter ihm und Masia reihte sich Rodrigo als Dritter ein. Auch Sergio Garcia (Gas Gas) und Jason Dupasquier (KTM) waren auf den Plätzen vier und fünf nicht weit weg. Ihnen fehlte gerade mal knapp eine Zehntelsekunde auf die Tagesbestzeit von Toba.

Die zweite Hälfte der Top 10 machten Niccolo Antonelli (KTM), Jeremy Alcoba, John McPhee, Andrea Migno (alle Honda) und Maximilian Kofler (KTM) unter sich aus. Der Österreicher legte gegenüber dem ersten Training eine deutliche Steigerung hin. Sein Rückstand auf die Spitze lag am Ende bei nur 0,268 Sekunden.

Moto3-Rookie Pedro Acosta (KTM) beendete das zweite Training nach seiner Bestzeit am frühen Nachmittag auf dem 14. Platz. Den einzigen Sturz der Session zeigte Izan Guevara (Gas Gas) in Kurve. Er blieb infolgedessen auf Platz 20 hängen.

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!