powered by Motorsport.com

Moto2 Sachsenring FT3: Bestzeit Filip Salac, Marcel Schrötter in Q1

Filip Salac sichert sich in FT3 die Moto2-Bestzeit vor Aron Canet - Celestino Vietti und Marcel Schrötter verpassen die Top 14 und müssen im Qualifying in Q1 antreten

(Motorsport-Total.com) - Der Tscheche Filip Salac beendete das dritte Moto2-Training auf dem Sachsenring in Deutschland als Schnellster. Einige große Namen verpassten den direkten Einzug ins Q2. Darunter waren auch WM-Leader Celestino Vietti und Lokalmatador Marcel Schrötter.

Filip Salac

Der Tscheche Filip Salac fuhr im dritten Training die schnellste Runde Zoom

Das Training begann turbulent. Die meisten Fahrer versuchten gleich zu Beginn eine schnelle Rundenzeit aufs Board zu bringen, denn es gab den zusätzlichen Grip von der MotoGP-Session. Außerdem wurde es gegen Mittag immer wärmer.

Jake Dixon flog gleich zu Beginn in Kurve 3 im Omega per Highsider ab. Aron Canet verbremste sich in Kurve 1 und stürzte dann im Kiesbett. Schon bevor er aus der Box gefahren war, hatte er Nasenbluten und steckte sich ein Taschentuch in die Nase.

Beim Verkehrsunfall vergangene Woche hat sich Canet die Nase gebrochen. Deshalb steht der Spanier an diesem Wochenende unter Beobachtung der Ärzte. Doktor Angel Charte saß in der Pons-Box und kümmerte sich um Canet. Er konnte weiterfahren.

In den finalen zehn Minuten entwickelte sich ein Shootout ähnlich wie in der Moto3-Klasse. Alle waren auf der Strecke und es bildeten sich größere Gruppen. Es blieb vor allem ab Platz zehn bei der Vergabe der letzten Q2-Plätze spannend.

An der Spitze änderte sich nichts mehr. Salac hatte die Bestzeit schon zu Trainingsbeginn in seiner dritten Runde aufgestellt. Die 1:23.640 Minuten des Tschechen wurden von niemandem mehr erreicht. Canet verbesserte sich zum Schluss noch auf Platz zwei - zwei Zehntel hinter Salac.

Augusto Fernandez, Bo Bendsneyder und Pedro Acosta rundeten die Top 5 ab. Dahinter folgten Albert Arenas, Joe Roberts, Alonso Lopez, Cameron Beaubier und Fermin Aldeguer auf den Plätzen sieben bis zehn.

Die weiteren Q2-Plätze sicherten sich Lorenzo Dalla Porta, Sam Lowes, Manuel Gonzalez und Ai Ogura. Somit müssen einige große Namen in Q1 antreten. Das betrifft WM-Leader Vietti, der die Top 14 um 0,039 Sekunden verpasste und auf Platz 15 landete.

Auch Schrötter verfehlte sein Ziel deutlich. Auf die Spitze fehlten dem Lokalmatador sieben Zehntelsekunden. Das bedeutete Rang 16. In Q1 muss er die ersten vier Plätze erreichen, wenn er seine Vorgabe von einem Platz in den ersten beiden Startreihen erfüllen will.

Auch Tony Arbolino, Dixon, Jorge Navarro und Somkiat Chantra sind in Q1 dabei. In der Schlussphase hatten noch die Rookies Zonta van den Goorbergh und Lopez Stürze in Kurve 1, womit sie für gelbe Flaggen sorgten.

Das Moto2-Qualifying beginnt um 15:10 Uhr.

Direkt für Q2 qualifiziert sind:
Filip Salac (Kalex)
Aron Canet (Kalex)
Augusto Fernandez (Kalex)
Bo Bendsneyder (Kalex)
Pedro Acosta (Kalex)
Albert Arenas (Kalex)
Joe Roberts (Kalex)
Alonso Lopez (Boscoscuro)
Cameron Beaubier (Kalex)
Fermin Aldeguer (Boscoscuro)
Lorenzo Dalla Porta (Kalex)
Sam Lowes (Kalex)
Manuel Gonzalez (Kalex)
Ai Ogura (Kalex)

Neueste Kommentare