powered by Motorsport.com

Moto2 Sachsenring FT2: Ajo-Duo an der Spitze - Schrötter in den Top 10

Remy Gardner und Raul Fernandez toppen den Trainingsfreitag in Deutschland - Marcel Schrötter platziert sich wie auch Tom Lüthi in den Top 19

(Motorsport-Total.com) - Remy Gardner bleibt am Trainingsfreitag auf dem Sachsenring ungeschlagen: Der WM-Leader führte auch das zweite Training der Moto2 mit einer Bestzeit von 1:24.197 Minuten an und hielt Ajo-Teamkollege Raul Fernandez auf Distanz. Ihm fehlten 0,339 Sekunden. Dritter wurde Fabio Di Giannantonio.

Raul Fernandez, Remy Gardner

Remy Gardner und Raul Fernandez dominieren die Moto2 weiter Zoom

Das Nachmittagstraining der Moto2 startete mit etwas Verzögerung. In Kurve 11 hatte der Wind Dreck und Gras auf die Strecke geweht. Nach einer kurzen Säuberungsaktion konnte es aber losgehen. Allerdings kam es nach den ersten Minuten erneut zu einer Unterbrechung: Es wurden rote Flaggen geschwenkt.

Der Grund waren "Trümmerteile" auf der Startzielgeraden. Dort war ein Schild aus einer der Boxentafeln durch den Wind auf die Strecke bugsiert worden. Nachdem mehrere Fahrer das Plastikteil überrollt hatten, mussten die Einzelteile erst einmal beseitigt werden, bevor die Session weitergehen konnte.

Bereits vor der Unterbrechung hatte sich Sam Lowes mit einer neuen Gesamtbestzeit an die Spitze des Klassements gesetzt. Überhaupt steigerte sich die Mehrheit des Feldes gegenüber dem Training am Vormittag bereits auf den ersten Runden.

Auch für die beiden deutschsprachigen Piloten lief es besser: Tom Lüthi und Marcel Schrötter lagen bei Anbruch der letzten zehn Minuten auf den Plätzen neun und zehn. Allerdings stand die finale Zeitenjagd noch aus. Während sich das Ajo-Duo mit Gardner und Raul Fernandez an die Spitze schob, stürzte Lowes in Kurve 12.

Er konnte nicht mehr ins Geschehen eingreifen, ebenso wie Ai Ogura, der kurz nach ihm stürzte. Lowes fiel aber nicht weit zurück, sondern wurde nur noch von Di Giannantonio auf Platz vier verdrängt. Xavi Vierge unterstrich sein Tempo nach Platz drei am Vormittag erneut und beendete das Training auf dem fünften Rang.

Augusto Fernandez führte die zweite Hälfte der Top 10 an, gefolgt von Simone Corsi (MV Agusta) - dem einzigen Nicht-Kalex-Fahrer unter den schnellsten Zehn. Schrötter wurde Achter. Dahinter reihten sich Teamkollege Tony Arbolino und Lüthi ein.

Marco Bezzecchi, der sich in Kurve 1 wiederholt verbremste, kam am Freitag nicht über Platz 14 hinaus und landete damit noch hinter Marcos Ramirez, Albert Arenas und Jorge Navarro. Neben Lowes und Ogura stürzten im Verlauf des Trainings auch Ersatzfahrer Fermin Aldeguer sowie Stefano Manzi. Alle bleiben unverletzt.

Neueste Kommentare

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!