Startseite Menü

Monte Carlo: Bouffier führt weiter souverän

Peugeot-Pilot Bryan Bouffier führt das Feld bei der Rallye Monte Carlo in den entscheidende "Nacht der langen Messer" - Francois Delecour fällt auf Platz drei zurück

(Motorsport-Total.com) - Das Beste kommt zum Schluss. Die Rallye Monte Carlo geht in den kommenden dunklen Stunden zu Ende. In der "Nacht der langen Messer" stehen noch einmal zwei Sonderprüfungen über insgesamt 42 Kilometer auf dem Programm, anschließend ist die "Monte" 2011 beendet. Und die berühmte Rallye wird in diesem Jahr wohl einen Überraschungssieger hervorbringen.

Bryan Bouffier dürfte auf dem Weg zum Sieg nicht mehr zu stoppen sein Zoom

Bryan Bouffier, der sich am Vortag mit den richtigen Reifen im Schnee absetzen konnte, hielt seinen Vorsprung auch auf den ersten drei Prüfungen des Freitags. Am Morgen reichte dem Peugeot-Piloten Rang acht, am frühen Abend folgten die Plätze sechs und vier. "Ich habe einfach versucht, meinen Rhythmus weiter zu halten und konzentriert zu fahren", sagt Bouffier.

Der Franzose liegt vor den beiden Abschlussprüfungen mit 48 Sekunden Vorsprung auf Platz eins. "Der Wagen läuft immer noch richtig gut", so die Aussage vor der entscheidenden Nacht. Schnellster Verfolger ist nicht mehr Landsmann Francois Delecour, sondern Skoda-Pilot Freddy Loix. Der Belgier erreichte auf den Teilstücken SS10 und SS11 die zweit- und drittbeste Zeit und liegt nun auf Gesamtrang zwei.


Fotos: IRC: Rallye Monte Carlo


"Nicht schlecht", sagt Loix. "Aber es ist noch ein langer Weg. Ich werde nochmal richtig Druck machen. Mein Rhythmus und mein Gefühl sind gut." Delecour haderte zunächst mit den Reifen, später kamen technische Probleme hinzu. "Es liegt am Motor", so der Peugeot-Fahrer. "Bergab geht es gut, aber bergauf überhaupt nicht. Das Problem war schon beim Start der Rallye da."

Guy Wilks und Stephane Sarrazin (beide Peugeot) balgen sich derzeit noch um die vierte Position. Der Franzose hatte zunächst einen perfekten Tagesauftakt erwischt, legte auf SS10 einen guten vierten Rang nach und hatte dann Pech. "Unser Getriebe blieb im vierten Gang hängen", berichtet Sarrazin entnervt nach SS11. Die nur zehntbeste Zeit stand am Ende zu Buche.

Mark Wallenwein

Mark Wallenwein zeigt bislang ein sehr solides Debüt bei der "Monte" Zoom

Große Teilerfolge durften heute am Abend Nicolas Vouilloz (Skoda) und Giandomenico Basso (Peugeot) feiern, die jeweils einen Sieg verbuchten. Der Franzose hatte sich für die richtigen Reifen entschieden und diese gut genutzt. Juho Hänninen und Petter Solberg wollen nach dem verpatzten Reifenpoker am Vortag nun "einfach nur noch Spaß haben".

Seinen soliden Auftritt konnte der Deutsche Mark Wallenwein (Skoda) am Freitag fortsetzen. Der Youngster belegt nach wie vor einen guten 23. Gesamtrang und könnte in der Nacht noch in die Top 20 springen - sicherlich ein Ziel des Skoda-Piloten. Die beiden abschließenden Prüfungen der Rallye Monte Carlo werden in der Nacht auf 'Eurosport' live übertragen.

Ergebnis nach SS11 (Top 10):
01. Bryan Bouffier (Peugeot) - 3:02:47.5 Stunden
02. Freddy loix (Skoda) + 47.7 Sekunden zurück
03. Francois Delecour (Peugeot) + 1:22.2
04. Guy Wilks (Peugeot) + 1:28.1
05. Stephane Sarrazin (Peugeot) + 1:42.3
06. Juho Hänninen (Skoda) + 2:12.0
07. Petter Solberg (Peugeot) + 3:45.2
08. Nicolas Vouilloz (Skoda) + 5:23.7
09. Jan Kopecky (Skoda) + 7:57.2
10. Toni Gardemeister (Peugeot) + 9:01.8

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
02.12. 22:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
02.12. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Spanien 2018
WRC Rallye Spanien 2018

Rallycross-WM in Buxtehude 2018
Rallycross-WM in Buxtehude 2018

Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018
Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018

Präsentation des Volkswagen Polo R5
Präsentation des Volkswagen Polo R5

WRC Rallye Großbritannien 2018
WRC Rallye Großbritannien 2018

Rallye Dakar 2019: Präsentation X-raid Mini Buggy
Rallye Dakar 2019: Präsentation X-raid Mini Buggy

Das neueste von Motor1.com

Ford plant Elektroauto im Mustang-Stil
Ford plant Elektroauto im Mustang-Stil

Ford Bronco (2020): Erste Bilder geleakt
Ford Bronco (2020): Erste Bilder geleakt

Porsche Macan Turbo (2019) zieht vor Debüt noch einen durch
Porsche Macan Turbo (2019) zieht vor Debüt noch einen durch

Heißer BMW M340i (2019) debütiert in Los Angeles
Heißer BMW M340i (2019) debütiert in Los Angeles

VW T-Roc R (2019) bei Nordschleife-Tests erwischt
VW T-Roc R (2019) bei Nordschleife-Tests erwischt

Laurin & Klement BSC von 1908: Ur-Sportwagen von Skoda
Laurin & Klement BSC von 1908: Ur-Sportwagen von Skoda

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Veranstaltungstechniker (m/w) im Bereich Events / Motorsport
Veranstaltungstechniker (m/w) im Bereich Events / Motorsport

Ob Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton mit seiner Boxen-Crew spricht, Günther Jauch Anweisungen aus der Regie erhält oder bei Olympischen Spielen Schiedsrichter mit Zeitnehmern ...

Motorsport-Total.com auf Twitter