Startseite Menü

Basso siegt im Madeira-Krimi

Giandomenico Basso hat sich beim IRC-Lauf auf Madeira gegen Bruno Magalhaes behauptet, hatte jedoch am Ende nur 3,5 Sekunden Vorsprung

(Motorsport-Total.com) - Giandomenico Basso hat zum dritten Mal die portugiesische "Rali Vinho Madeira" gewonnen. In einem wahren Krimi konnte der Abarth-Pilot Lokalmatador Bruno Magalhaes hinter sich halten - aber nur knapp. Nach 21 Wertungsprüfungen hatte Basso nur 3,5 Sekunden Vorsprung. Die Rallye auf Madeira war der siebte Saisonlauf der IRC. Nach seinem Sieg hat nun auch Basso Chancen auf den Titel.

Giandomenico Basso

Giandomenico Basso hat auf Madeira mit knappem Vorsprung gewonnen Zoom

"Es war schnell, Nerven aufreibend und aufregend", erklärt ein sichtlich glücklicher Basso. "Das Team hat sehr hart gearbeitet und das Auto war wirklich gut. Dieser Lauf ist für mich etwas ganz Besonderes. Und dass ich hier meinen dritten Sieg holen konnte, nachdem ich im vergangenen Jahr in der letzten Prüfung verloren habe, ist fantastisch."#w1#

Auch Magalhaes war mit seiner Platzierung mehr als zufrieden - schließlich konnte er die moisten der etablierten IRC-Piloten hinter sich lassen: "Es ist eine große Ehre für mich, dass ich mich gegen so tolle Fahrer so gut geschlagen habe", sagt er. "Es war eine lange Rallye und am Ende wurde es noch richtig eng. Aber für mich fühlt sich der zweite Platz wirklich wie ein Sieg an."

Die Rallye begann am Donnerstagabend mit einem Sieg von Gesamtleader Kris Meeke bei der Zuschauerprüfung in den Straßen von Funchal. Doch als es auf die Bergstraßen Madeiras ging, zahlte sich Bassos Erfahrung aus: Der Italiener legte acht Bestzeiten in Folge hin und lag am ersten Tag klar vorn.

Es sollte sich jedoch herausstellen, dass Basso diesen Vorsprung auch dringend nötig hatte. Denn er bekam Getriebeprobleme und musste vom Gas gehen - der Abarth-Pilot fürchtete, dass ihn ein Dreher in ernste Schwierigkeiten bringen könnte, weil er keinen Rückwärtsgang mehr hatte. So konnte Magalhaes wieder aufholen.

Mit einem neuen Getriebe ging Basso in den zweiten Tag, doch es war sein Teamkollege Luca Rossetti, der das Tempo zunächst vorgab. Rosetti holte auf Rang fünf liegend zwei Bestzeiten, schied dann jedoch nach einem Crash aus. Damit übernahm Gesamtleader Meeke Rang fünf. Danach holten Basso und Magalhaes abwechselnd die Bestzeiten - und Basso leistete sich einen Dreher, der ihn zehn Sekunden kostete. Doch er schaffte es, mit hauchdünnem Vorsprung zu gewinnen. Dritter wurde der Portugiese Alex Camacho vor Titelverteidiger Nicolas Vouilloz und Gesamtleader Meeke.

Meeke hatte seine Probleme bei seiner Madeira-Premiere, konnte sich aber Rang fünf erkämpfen. In der Gesamtwertung hat er nun 34 Punkte, Zweiter ist Skoda-Pilot Jan Kopecky (29 Punkte), der nicht am Start war. Freddy Loix und Basso liegen mit jeweils 27 Punkten dahinter. "Das ist eine sehr spezielle Rallye", so Meeke. "Es wäre unmöglich, hier zum ersten Mal herzukommen und gleich zu gewinnen. Die Jungs in den Top 4 waren einfach unglaublich. Aber die Punkte, die man an einem schwierigen Wochenende holt, sind die, die am meisten zählen."

Endergebnis (Top 10)

01. Giandomenico Basso (Abarth Grande Punto S2000) - 3:09:55.4 Stunden
02 Bruno Magalhaes (Peugeot 207 S2000) + 3.5 Sekunden
03. Alex Camacho (Peugeot 207 S2000) + 41.7
04. Nicolas Vouilloz (Peugeot 207 S2000) + 49.4
05. Kris Meeke (Peugeot 207 S2000) + 1:21.9 Minuten
06. Freddy Loix (Peugeot 207 S2000) + 1:28.4
07. Miguel Nunes (Peugeot 207 S2000) + 4:57.9
08. Corrado Fontana (Peugeot 207 S2000) + 5:50.6
09. Michal Solowow (Peugeot 207 S2000) + 7:29.9
10. Guy Wilks (Proton Satria Neo S2000) +10:40.8

Gesamtwreung nach sieben von elf Läufen:

1. Kris Meeke (GB) - 34 Punkte
2. Jan Kopecky (CZ) - 29
3. Giandomenico Basso (I) - 27
3. Freddy Loix (B) - 27
5. Nicolas Vouilloz (F) - 19
6. Juho Hänninen (F) - 14
7. Sébastien Ogier (F) - 10
7. Carl Tundo (EAK) - 10
9. Alistair Cavanagh (GB) - 8
9. Bruno Magalhaes (P) - 8

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Spanien 2018
WRC Rallye Spanien 2018

Rallycross-WM in Buxtehude 2018
Rallycross-WM in Buxtehude 2018

Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018
Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018

Präsentation des Volkswagen Polo R5
Präsentation des Volkswagen Polo R5

WRC Rallye Großbritannien 2018
WRC Rallye Großbritannien 2018

Rallye Dakar 2019: Präsentation X-raid Mini Buggy
Rallye Dakar 2019: Präsentation X-raid Mini Buggy

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter