powered by Motorsport.com
Startseite Menü
  • 12.08.2009 14:37

Barum-Rallye: Wittmann startet in heißen Rallyeherbst

Interwetten-Pilot Franz Wittmann freut sich beim IRC-Lauf in Tschechien auf das stärkste Starterfeld ihrer Karriere: 25 S2000- und über 30 Mitsubishi-Teams

(Motorsport-Total.com) - Die "Barum-Rallye" vom 21. bis 23. August ist ein vorläufiger Höhepunkt in der Karriere von Franz Wittmann und Bernhard Ettel. Das liegt weniger daran, dass man sich Chancen auf einen Spitzenplatz ausrechnet, sondern vielmehr an der Tatsache, dass sich das Interwetten-Team mit dem bislang stärksten Startfeld ihrer noch jungen internationalen Laufbahn messen kann. Mit 25 eingetragenen S2000 und mehr als 30 Mitsubishi-Teams der Evolutionsstufe IX und X ist es womöglich sogar das absolute Highlight des internationalen Rallyejahres.

Franz Wittmann

Franz Wittmann bereitet sich auf das bisherige Highlight seiner Karriere vor Zoom

"Damit ist für uns die Marschrichtung klar. Auf Grund der großen Konkurrenz können wir hier mit unserem Mitsubishi Evo IX nur Erfahrung sammeln. Wir sind das einzige Top-Team, das bei der 'Barum' noch nie am Start war. Daher werden wir in diesem Jahr den Grundstein für die nächstjährige Rallye legen, damit wir dann mit mehr Erfahrung um einen Spitzenplatz kämpfen können", erklärt Wittmann.#w1#

Natürlich wird der junge Niederösterreicher alles daran setzen, um nach dem sensationellen fünften Gesamtrang bei der "Rally Russia" im Juli auch in Tschechien ein gutes Resultat abzuliefern. Dabei wird er sich jedoch an keinem anderen Piloten orientieren, sondern versuchen, sein eigenes Tempo zu finden.

Da landest du schneller im Straßengraben, als du denken kannst.Wittmann: "Die Strecke ist wunderschön, jedoch sehr selektiv, schnell und wellig. Da landest du schneller im Straßengraben, als du denken kannst. Zudem fehlt uns hier auch die nötige Erfahrung."

Für Franz Wittmann ist die Barum Rallye der Auftakt eines sehr heißen Rallyeherbstes. Denn inklusive des tschechischen IRC-Laufes hat der Interwetten Racing-Pilot noch vier Rallyes vor sich, um sein Punktekonto von sieben Zählern (elfter Zwischenrang) zu erhöhen. Während in San Remo und Spanien wie in Tschechien auf Asphalt gefahren wird, findet das IRC-Finale im November in Schottland auf Schotter statt.

Blickt man in die Ergebnislisten der Barum-Rallye, so trifft man gleich zwei Mal auf den Namen Wittmann, denn der Senior gewann den berühmtesten tschechischen Rallyelauf in den Jahren 1988 und 1989 mit Co Jörg Pattermann auf Lancia Delta Integrale.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
07.06. 21:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
08.06. 11:45
Motorsport Live - ADAC Formel 4
08.06. 13:10

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Chile 2019
WRC Rallye Chile 2019

WRC Rallye Argentinien 2019
WRC Rallye Argentinien 2019

WRX Abu Dhabi: Spektakulärer Crash - Nitiss steigt Marklund auf's Dach
WRX Abu Dhabi: Spektakulärer Crash - Nitiss steigt Marklund auf's Dach

WRC Rallye Frankreich 2019
WRC Rallye Frankreich 2019

WRC Rallye Mexiko 2019
WRC Rallye Mexiko 2019

WRC Rallye Schweden 2019
WRC Rallye Schweden 2019

Das neueste von Motor1.com

H&R-Sportfedern für das 8er BMW Cabriolet
H&R-Sportfedern für das 8er BMW Cabriolet

BMW 2200ti Garmisch: Bertone-Studie feiert Wiedergeburt in Villa d'Este
BMW 2200ti Garmisch: Bertone-Studie feiert Wiedergeburt in Villa d'Este

Mercedes-AMG GLB 45 (2020) Erlkönig erstmals erwischt
Mercedes-AMG GLB 45 (2020) Erlkönig erstmals erwischt

Opel Corsa: Alle Generationen im Überblick
Opel Corsa: Alle Generationen im Überblick

Honda Civic Type R OveRland: 10 cm höher und Offroad-Reifen
Honda Civic Type R OveRland: 10 cm höher und Offroad-Reifen

Test Audi SQ5 TDI (2019): Was kann das schnelle Diesel-SUV?
Test Audi SQ5 TDI (2019): Was kann das schnelle Diesel-SUV?
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter