Startseite Menü

Barber: Castroneves übernimmt - Tagliani Zweiter

Helio Castroneves holt sich in Barber die Tagesbestzeit vor Alex Tagliani - das französische Doppel Tristan Vautier und Simon Pagenaud in der Verfolgung

(Motorsport-Total.com) - Im Barber Motorsports Park purzelten bei besten Bedingungen erwartungsgemäß die Zeiten massiv und am Ende einer zunehmend schneller werdenden zweiten Trainingseinheit stand einer der Favoriten ganz vorne: Helio Castroneves fuhr sich in seinem Penske-Chevy mit einer Zeit von 1:08,554 Minuten an der Spitze der Zeitenliste. Der Barber-Sieger des Jahres 2010 unterbot damit seine Pole-Zeit aus dem Vorjahr bereits um fast zwei Sekunden.

Helio Castroneves

"Spiderman" Helio Castroneves ließ es in Barber gehörig rauchen Zoom

Eine flach geschliffener Asphalt mit mehr Grip und dazu etwas weichere Reifen stehen hinter dieser Entwicklung, die an einem sonnigen Alabama-Wochenende der IndyCars aber noch nicht zu Ende sein dürfte, denn der "Spiderman" verzichtete am Freitag - wie das gesamte 26-köpfige Feld - auf den Einsatz der weicheren Reds. Vorjahressieger und Top-Favorit Will Power (1:08,807) im zweiten Penske-Chevy konnte hingegen als Fünfter erneut nicht überzeugen.

"Wir haben definitiv noch ein wenig Arbeit vor uns", bilanzierte Power. "Ich fuhr zwar immer in die Top 5, musste aber gehörig pushen, um dort hinzukommen. Am Nachmittag bin ich dann keine richtig gute Runde gefahren." In beiden Einheiten fehlten dem Australier rund zweieinhalb Zehntelsekunden zur Bestzeit."A.J., Will und ich haben viel ausprobiert", berichtete Castroneves. "Es scheint zu funktionieren. Mein Auto fühlt sich ziemlich stark an."

Ganz im Gegenteil zu Alex Tagliani: Der kanadische IndyCar-Veteran in Diensten von Bryan Herta Autosport war bislang überhaupt nicht in Erscheinung getreten und hatte sogar große Mühe, sich in den Top 20 zu halten. Urplötzlich packte "Tag" dann eine Bombenrunde aus und klassierte sich kurz vor Trainingsende in 1:08,629 Minuten auf Rang zwei. Durchaus eine handfeste Überraschung aus dem Hause Tagliani. "Wir hatten am Morgen ein kleines Problem, das nun behoben wurde", lautete seine Erklärung.

Allmendinger wieder in den Top 10

AJ Allmendinger

A.J. Allmendinger hat mit seinem Comeback bisher zufrieden sein Zoom

Als Geheimtipp für den Honda Indy Grand Prix von Alabama kristallisiert sich zunehmend das Team von Sam Schmidt Motorsports heraus. Nach seiner Bestzeit zum Auftakt fuhr sich der französische IndyCar-Rookie Tristan Vautier (1:08,672) auch in Session zwei als Dritter weit nach vorne. Ihm dicht auf den Fersen folgte sein Teamkollege und Landsmann Simon Pagenaud (4.; 1:08,763). "Es läuft gut", konstatierte Teambesitzer Sam Schmidt kurz und bündig.

Die Ganassi-Boys büssten nach ihrem starken Start ins Wochenende ein wenig Boden ein: Scott Dixon klassierte sich auf Rang sechs, Dario Franchitti landete auf Platz 14 und B-Fahrer Charlie Kimball wurde 18. Kurz vor Kimball wurde das so starke KV-Duo Tony Kanaan (16.) und Simona de Silvestro (17.) gewertet, die sich an der finalen Zeitenjagd von Barber nicht beteiligten. "Es gab keine freie Runde", sagte die 24-jährige Schweizerin. "Das müssen wir morgen nachholen."


Fotos: IndyCars im Barber Motorsports Park


Bester Andretti-Pilot war dieses Mal Neuzugang Ernesto Viso (7.; 1:08,856), der sich kurz vor Schluss einen Dreher samt Ausrutscher ins Kiesbett leistete. Der in Kooperation mit dem HVM-Team von Keith Wiggins eingesetzte Andretti-Chevy blieb - wie in Session eins Vautier - im von den starken Regenfällen des Vortages noch aufgeweichten Schotter stecken und sorgte für die einzige Unterbrechung der 45 Trainingsminuten.

IndyCar-Rückkehrer A.J. Allmendinger (Penske-Chevy) zeigte als Achter auch im zweiten Freien Training auf: Zweimal Top 10 für den Kalifornier. Die beiden Honda-Piloten James Jakes (Rahal; 9.) und Takuma Sato (Foyt; 10.) rundeten die besten Zehn ab. Die Qualifikation von Barber beginnt am frühen Samstagabend um 17:25 Uhr MESZ. Die Startflagge zu den 90 Runden auf der Berg- und Talbahn nahe Birmingham fällt am Sonntagabend ab 21:30 Uhr MESZ.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Webentwickler PHP (m/w)
Webentwickler PHP (m/w)

Webentwickler PHP (m/w) Ihre Aufgabenschwerpunkte: Sie unterstützen unser Team bei der Neu- und Weiterentwicklung von Shopsystemen auf Magento-Basis im internationalen ...