powered by Motorsport.com

IMSA-Kalender 2022 vorgestellt - Kehrtwende bei GTD-Pro-BoP

Die IMSA-Serie hat den Rennkalender für die Saison 2022 mit zwölf Veranstaltungen vorgestellt - Doch keine separate Balance of Performance für die GTD Pro

(Motorsport-Total.com) - Die Serienorganisatoren der IMSA-Meisterschaft haben an diesem Wochenende am Rande des Rennens in Elkhart Lake den Rennkalender für die Saison 2022 vorgestellt. Er umfasst insgesamt zwölf Veranstaltungen zwischen Ende Januar und Anfang Oktober und entspricht im wesentlichen wieder der Struktur aus der Saison 2019, nachdem es in dieser und der vergangenen Saison aufgrund der Einschränkungen in Folge der COVID-19-Pandemie zu Verschiebungen kam.

Rennfahrzeuge der IMSA-Serie beim 24-Stunden-Rennen von Daytona 2021

Rennfahrzeuge der IMSA-Serie beim 24-Stunden-Rennen von Daytona 2021 Zoom

Eröffnet wird die Saison traditionell mit den 24 Stunden von Daytona, die 2020 von 27. bis 30. Januar stattfinden. Der Vortest findet wie in diesem Jahr am Wochenenden vor dem Rennen vom 21. bis 23. Januar statt.

Fortgesetzt wird die Saison vom 16. bis 19. März mit den 12 Stunden von Sebring, gefolgt im April von den Stationen Long Beach und Laguna Seca in Kalifornien. Die zweite Saisonhälfte wird Ende Juni mit dem 6-Stunden-Rennen in Watkins Glen eröffnet. Finale ist wie gehabt Anfang Oktober das Petit Le Mans auf der Rennstrecke Road Atlanta.

Wie üblich werden nicht bei allen Rennen alle Klassen an den Start gehen. So sind die Veranstaltungen in Lime Rock und Viginia ausschließlich den GT-Klassen vorbehalten.

Rolle rückwärts bei der BoP für die GTD Pro

Desweiteren gab die IMSA einige Regeldetails für die im nächsten Jahr neue GTD-Pro-Klasse bekannt, welche die GTLM ablösen wird. Entgegen der ursprünglichen Planung wird es nun doch keine separate Balance of Performance (BoP) für GTD Pro und GTD geben. Vielmehr werden die Autos in beiden Klassen identisch eingestuft.

Sowohl in der GTD Pro, die sich an Werksteams richtet, also auch in der GTD werden GT3-Fahrzeuge eingesetzt. In der GTD Pro gibt es aber im Gegensatz zur GTD keine Vorgaben hinsicht der Fahrer-Einstufung. Im Qualifying werden beide Klassen gemeinsam auf die Strecke gehen, wobei am Steuer der GTD-Fahrzeuge Fahrer mit der Einstufung Silber oder Bronze sitzen müssen.

IMSA-Kalender 2022:

27.01. - 30.01.2022: 24h Daytona (Alle Klassen)
16.03. - 19.03.2022: 12h Sebring (Alle Klassen)
08.04. - 09.04.2022: Long Beach (1:40h; DPi/GTD-Pro/GTD)
29.04. - 01.05.2022: Laguna Seca (2:40h; DPi/LMP2/GTD Pro/GTD)
13.05. - 15.05.2022: Mid-Ohio (2:40h; DPi/LMP2/LMP3/GTD)
03.06. - 04.06.2022: Detroit (1:40h; DPi/GTD)
23.06. - 26.06.2022: 6h Watkins Glen (Alle Klassen)
01.07. - 03.07.2022: Mosport Park (2:40h; DPi/LMP3/GTD Pro/GTD)
15.07. - 16.07.2022: Lime Rock (2:40h; GTD Pro/GTD)
05.08. - 07.08.2022: Road America (2:40h; Alle Klassen)
26.08. - 28.08.2022: Virginia (2:40h; GTD Pro/GTD)
28.09. - 01.10.2022: Petit Le Mans (Alle Klassen)

Neueste Kommentare

ADAC GT MASTERS

ADAC GT Masters Livestream

Nächstes Event

Hockenheimring

23. - 24. Oktober

Zeittraining 1 Sa. 10:45 Uhr
Rennen 1 Sa. 16:30 Uhr
Zeittraining 2 So. 10:25 Uhr
Rennen 2 So. 16:30 Uhr

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!