Startseite Menü
  • 24.03.2015 16:42

ANZEIGE

TV-Tipp: GT Masters und Formel 4 auf SPORT1

Neues Motorsport-Trio für SPORT1: Julia Josten, Jan Stecker und Patrick Simon begleiten das ADAC GT Masters und die ADAC Formel 4

(Motorsport-Total.com) - SPORT1 geht mit neuem On-Air-Trio beim ADAC GT Masters und der ADAC Formel 4 ins Rennen: Moderatorin Julia Josten, Kommentator Jan Stecker und Experte Patrick Simon werden die "Liga der Supersportwagen" in der Saison 2015 on-Air begleiten. Startschuss für das motorsporterfahrene TV-Team ist am 25. und 26. April: SPORT1 berichtet über fünf Stunden live vom Saisonauftakt des ADAC GT Masters in Oschersleben. Dabei werden im Free-TV auch zwei Rennen der neuen Nachwuchsserie ADAC Formel 4 mit Mick Schumacher & Co. live übertragen.

Das neue SPORT1-Gesicht: Julia Josten moderiert die Übertragungen des ADAC GT Masters und der ADAC Formel 4

Das neue SPORT1-Gesicht: Julia Josten moderiert die GT Masters und die Formel 4 Zoom

Julia Josten fühlt sich auf vielen Bühnen zu Hause: Nach ihrem Abitur besuchte die gebürtige Hamburgerin zunächst zwei Sprachschulen in Madrid und London. Nach ihrem Abschluss als Übersetzerin und Wirtschaftskorrespondentin startete Josten ihre TV-Karriere. Mittlerweile blickt die 36-jährige Journalistin bereits auf über zehn Jahre Moderationserfahrung vor der Kamera zurück - unter anderem bei SAT.1, ProSieben, Sky Sport News HD, N24 und n-tv.

Auch bei SPORT1 war die schlagfertige Norddeutsche bereits bei verschiedenen Fußball- und Pokersendungen als Moderatorin erfolgreich im Einsatz. Ein Faible für den Motorsport hat Josten schon lange: "Ich war mit meinem Vater bei einigen Formel-1-Rennen und habe sogar mal einen Originalkolben von Michael Schumachers Ferrari ergattert", erinnert sich Josten und ergänzt: "Ich fühle mich an und auf der Rennstrecke wohl und freue mich auf die ersten Interviews im Fahrerlager. Alle Saisonstationen des diesjährigen ADAC GT Masters kenne ich bereits von vor Ort."

Neben Julia Josten ist auch Jan Stecker und Patrick Simon Teil des neuen Moderatoren-Trios

Jan Stecker stand im vergangenen Jahr bei den Übertragungen des ADAC GT Masters noch für kabel eins als Moderator vor der Kamera. In dieser Saison wechselt er nun an den Kommentatoren-Platz und freut sich auf die neue Herausforderung als Stimme der Rennserie. Der zweifache Familienvater ist bereits seit 1995 in diversen Sportübertragungen, Auto-Magazinen und Newsformaten für SPORT1 sowie viele andere TV-Sender zu sehen und zu hören. Neben dem Motorsport ist Steckers große Leidenschaft American Football.

Jan Stecker (r.) und Experte Patrick Simon moderieren bei SPORT1 die GT Masters und die Formel 4

Jan Stecker (r.) und Experte Patrick Simon moderieren GT Masters und Formel 4 Zoom

Als ehemaliger Nationalspieler kommentierte der 55-jährige Westfale noch in der Vorsaison regelmäßig Spiele der National Football League (NFL) für SPORT1 US. Jetzt richtet Stecker aber den Fokus wieder vom Rasen auf den Asphalt: "Das ADAC GT Masters ist für mich nach wie vor die schönste Rennserie, die ich kenne. Nirgendwo sonst hat man durch die vielen Überholmanöver und den Fahrerwechsel so viel Motorsport-Action innerhalb einer Stunde."

Der neue Experte Patrick Simon startete seine Karriere wie so viele Rennfahrer im Kartsport: In seiner Laufbahn war er unter anderem im Porsche Carrera Cup, in der Deutschen Tourenwagen Challenge und bei diversen Rennen auf der Nordschleife unterwegs. Zu seinen größten Erfolgen gehören die Klassensiege in der European Le Mans Series und beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring. Außerdem gewann Simon sowohl die deutsche auch als die europäische Meisterschaft in der Formel Ford. Seit 2011 begleitet der 39-jährige Wiesbadener als Experte und Kommentator die Übertragungen des ADAC GT Masters.

So läuft die neue Saison des ADAC GT Masters und der ADAC Formel 4 auf SPORT1, SPORT1+ und SPORT1.de

Als Testfahrer im ehemaligen TV-Format "TURBO - Das Automagazin" war Simon auch bereits einige Male auf SPORT1 zu sehen. "Ich freue mich schon jetzt auf die neue Saison der stärksten GT-Serie Europas. Eine der spannendsten Fragen wird sein, ob der Bentley Continental oder der Nissan GT-R die Dominanz der etablierten GT3-Hersteller Audi R8, Corvette Z06 und Porsche 911 durchbrechen können", sagt der Experte mit Blick auf das ADAC GT Masters 2015.

SPORT1 begleitet die komplette Saison des ADAC GT Masters und zeigt alle Rennen ausführlich mit Countdown und Analyse live. Übertragungsbeginn ist samstags und sonntags in der Regel ab 13:00 Uhr. Auch ausgewählte Rennen der ADAC Formel 4 mit den Jungstars Mick Schumacher & Co. gibt es live im Free-TV zu sehen. Vom Saisonauftakt in Oschersleben hat SPORT1 damit am Samstag, 25. April und Sonntag, 26. April, über fünf Live-Stunden im Programm.

Abgerundet wird die umfangreiche Berichterstattung im Free-TV mit einem 60-minütigen Highlight-Magazin, das immer samstags nach den Rennwochenenden ausgestrahlt wird. Außerdem ist jedes Rennen der ADAC Formel 4 im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de und live oder zeitversetzt auf SPORT1+ zu sehen. Alle Läufe des ADAC GT Masters sind ebenfalls im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de abrufbar.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
02.12. 22:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
02.12. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige