powered by Motorsport.com

Eng nimmt Kurs auf ein GP2-Cockpit 2011

(Motorsport-Total.com) - Der österreichische Rennfahrer Philipp Eng möchte in der kommenden Saison in der GP2 an den Start gehen und arbeitet bereits daran, ein Cockpit in dieser Rennklasse zu finden. Der 20-Jährige ist davon überzeugt: "Wenn man in die Formel 1 will, muss man in der GP2 erfolgreich sein. Es führt praktisch kein Weg an der GP2 vorbei", hält Eng gegenüber 'Motorline.cc' fest.

"Kamui Kobayashi, Vitaly Petrov, Lucas di Grassi oder Nico Hülkenberg sind alle noch im vergangenen Jahr erfolgreich in der GP2 gefahren", meint Eng und verweist auf die Formel-1-Karrieren, welche die genannten Piloten in der aktuellen Saison hinlegen. Er selbst möchte diesem Quartett möglichst bald nacheifern.

Vom neuen GP2-Boliden, der im Rahmen des letzten Europarennen des Jahres im italienischen Monza offiziell vorgestellt wurde, ist Eng durchaus angetan: "Der neue GP2 sieht richtig gut aus", gibt der Österreicher abschließend zu Protokoll und fügt hinzu: "Wie ein kleiner Formel 1..."

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Italien / Rom

10. - 11. April

Qualifying 1 Sa 11:45 Uhr
Rennen 1 Sa 15:30 Uhr
Qualifying 2 So 08:45 Uhr
Rennen 2 So 12:30 Uhr
Anzeige

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total Business Club

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter