powered by Motorsport.com
  • 14.12.2020 · 12:49

Codemasters-Übernahme: Electronic Arts sticht Take-Two Interactive aus

Im Rennen um die Übernahme von Codemasters hat Electronic Arts ein deutlich höheres Angebot als Take-Two Interactive abgegeben und ist sich mit dem britischen Entwickler einig

(MST/Speedmaniacs.de) - Anfang November sorgte die Meldung über ein Übernahmegebot für Codemasters durch Take-Two Interactive Software Inc. für Schlagzeilen. Rund 973 Millionen US-Dollar wollte sich Take 2 den Kauf des britischen Entwicklers kosten lassen.

Codemasters

Die Codemasters-Franchises wandern per Firmenübernahme zu Electronic Arts Zoom

Franchises wie Formel 1, DiRT Rally, DiRT und GRID plus die eigenen Engines, zu denen auch die Technologie des vor einem Jahr übernommenen Entwicklers Slighlty Mad Studios (Project CARS) gehört, wechseln nach letztem Stand aber nicht zu Take 2 sondern zu Electronic Arts.

Der Publisher und Entwickler aus Kalifornien hat ein mehrere hundert Millionen US-Dollar höheres Angebot abgegeben und kauft Codemasters für rund 1,2 Milliarden US-Dollar, wie inzwischen beide Firmen bestätigt haben. Offiziell sollen die Übernahmeformalitäten bis Ende März 2021 abgeschlossen sein.

Für EA bedeutet die Übernahme, dass man sich im Bereich Rennspiele zukünftig besonders breit aufstellt und neben den eigenen Franchises Need for Speed und Real Racing weitere erfolgreiche Titel im Portfolio haben wird. Ab 2023 gehört dazu dann auch die WRC, deren Rechte sich Codemasters erst Mitte des Jahres gesichert hatte.

Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Twitter