powered by Motorsport.com

Tatiana Calderon fährt als erste Frau in der Super Formula

Nach ihrem Aus in der Formel 2 hat Tatiana Calderon ein neues Betätigungsfeld gefunden und wird 2020 als erste Frau in der japanischen Super Formula starten

(Motorsport-Total.com) - Tatiana Calderon hat sich überraschend ein Cockpit in der Super Formula gesichert und wird 2020 als erste Frau in der japanischen Formelserie fahren. Die 26-jährige Kolumbianerin wurde am Freitag vom Honda-Team Drago Corse bestätigt, welches nach einer dreijährigen Pause in die Super Formula zurückkehrt.

Tatiana Calderon

Tatiana Calderon geht künftig in der Super Formula an den Start Zoom

"Wir haben ausgiebig nach Fahrern gesucht und uns letztlich für Tatiana Calderon entschieden", sagt Teambesitzer Ryo Michigami, der in Europa am ehesten durch seine Renneinsätze für Honda in der WTCC bekannt ist. "Damit habe ich mir einen weiteren Wunsch for Drago Corse erfüllt: Neue Dinge auszuprobieren und Geschichte zu schreiben", freut sich Michigami über seinen Coup.

Für Calderon wird der Wechsel nach Japan eine Veränderung, nachdem sie seit 2012 vor allem in europäischen und internationalen Formelserien gefahren war. Im vergangenen Jahr war sie, damals ebenfalls als erste Frau, in der Formel 2 gestartet.

Nach einer sportlich enttäuschenden Saison für Arden, welche sie ohne Punkte auf Rang 22 der Meisterschaft beendete, hatte sie dort jedoch kein neues Cockpit gefunden. Parallel war sie 2019 auch Entwicklungsfahrerin von Alfa Romeo und hatte in einem älteren Fahrzeug ihren ersten Formel-1-Test bestritten.

Neben ihrer Formelkarriere geht Calderon 2020 auch im Langstreckensport an den Start. Bei den 24 Stunden von Daytona bildet sie zusammen mit Rahel Frey, Katherine Legge und Christina Nielsen ein reines Damenteam, welches mit einem Lamborghini Huracan GT3 in der GTD-Klasse antreten wird.