powered by Motorsport.com

Formel E Santiago de Chile 2020: Streckenverlauf wird verändert

Die Formel-E-Strecke in Santiago de Chile wurde für den ePrix in der kommenden Woche verändert: Flüssigerer Kurs soll für weniger Zwischenfälle sorgen

(Motorsport-Total.com) - Wenn die Formel E am nächsten Samstag (18. Januar) zu ihrem dritten Rennen der Saison 2019/20 nach Santiago de Chile zurückkehrt, müssen sich die Piloten auf eine im Vergleich zum Vorjahr an einigen Stellen veränderte Streckenführung einstellen. Zwar führt der Kurs weiterhin durch den O'Higgins-Park rund um eine Sportarena, doch wurden einige Kurven anders gestaltet.

Santiago ePrix

Das ist das neue Streckenlayout für den Santiago ePrix Zoom

Am Ende der Start-Ziel-Gerade, wo 2019 noch nach rechts abgebogen wurde, geht es nun zunächst um fast 90 Grad nach links und dann in einem langen Rechtsbogen auf eine kurze Gerade in Richtung Kurve 3.

Die Kurven 3 bis 7 sind im Vergleich zum Vorjahr unverändert, im darauf folgenden lang gezogenen Linksbogen wurde die Schikane in der Mitte jedoch entfernt. Am Ende führt die Strecke wie im Vorjahr durch einen 90-Grad-Linksknick und zwei Haarnadelkurven auf Start- und Ziel zurück.

Allerdings werden die Haarnadeln in anderer Reihenfolge als 2019 durchfahren. Die Boxengasse befindet sich im Vergleich zum Vorjahr auf der anderen Seite der Rennstrecke. Die Länge des Kurses schrumpft von 2,33 aus 2,28 Kilometern, statt 14 sind nun nur noch 11 Kurven zu durchfahren.

Mit den Veränderungen soll die Strecke flüssiger gestaltet, damit es zu weniger Zwischenfällen kommt. Verlegt wurde auch die Aktivierungszone für den Attack-Mode. 2019 war diese noch an der Außenseite von Kurve 3, in diesem Jahr befindet sie sich in Kurve 11.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt