powered by Motorsport.com

Formel E Berlin: Nyck de Vries nach Ausfall doppelt bestraft

Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht: Nach seinem Ausfall schob Nyck de Vries sein Auto eigenhändig von der Strecke - und wurde dafür doppelt bestraft

(Motorsport-Total.com) - Das zweite Rennen des Finales der Formel-E-Saison 2019/20 am Donnerstag in Berlin endete für Mercedes-Pilot Nyck de Vries nicht nur frustrierend mit einem Ausfall, sondern hatte für den Niederländer auch ein doppelt negatives Nachspiel.

Nyck de Vries

Das Donnerstagsrennen hatte für Nyck de Vries ein Nachspiel Zoom

Die Sportkommissare verhängten gegen de Vries zum einen eine Geldstrafe von 5.000 Euro, zum anderen eine Strafversetzung um fünf Position in der Startaufstellung des nächsten Rennen am Samstag in Berlin.

De Vries war am Donnerstag in Runde 15 ohne Vortrieb ausgerollt und war anschließend ohne Freigabe durch den Rennleiter aus seinem Auto ausgestiegen. Das ist laut Reglement verboten und hatte die Geldstrafe zur Folge.

Anschließend hatte de Vries - sicherlich in guter Absicht - sein Auto eigenhändig in Richtung Notausgang geschoben. Allerdings war das Rennen zu diesem Zeitpunkt noch nicht neutralisiert. Nach Ansicht der Sportkommissare hat de Vries damit "eine gefährliche Situation verursacht", da andere Autos noch im Renntempo an der Stelle vorbeifuhren. Daher die Strafversetzung für das Samstagsrennen.

Neueste Kommentare

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Mexiko / Puebla

19. - 20. Juni

Qualifying 1 TBA
Rennen 1 TBA
Qualifying 2 TBA
Rennen 2 TBA

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!