Startseite Menü
  • 30.04.2017 15:41

Lirim Zendeli feiert Debütsieg in der Formel 4

Lirim Zendeli gewinnt das dritte Rennen der Formel 4 in Oschersleben: Hinter dem Bochumer folgen Oliver Söderström und Jonathan Aberdein

(Motorsport-Total.com) - Drittes Rennen, dritter Sieger: Lirim Zendeli (ADAC Berlin-Brandenburg) hat zum Abschluss des ersten Rennwochenendes der deutschen Formel 4 in Oschersleben den ersten Laufsieg in seiner jungen Karriere gefeiert. Der 16-Jährige gewann am Sonntag vor seinem schwedischen Teamkollegen Oliver Söderström und Jonathan Aberdein (Motopark), der zum zweiten Mal an diesem Wochenende aufs Podium fuhr. Bester Rookie war Laurin Heinrich auf Rang 16.

Lirim Zendeli

Lirim Zendeli siegte zum Abschluss in Oschersleben Zoom

"Das war unglaublich. Bis dahin lief an diesem Wochenende fast gar nichts so, wie wir es wollten. Aber am Ende war das Auto einfach mega", sagt der überglückliche Zendeli: "Ich konnte mich aufs Rennen konzentrieren, musste nicht im Windschatten rumfahren. Ich konnte vorneweg fahren, hatte auch noch die schnellste Rennrunde. Es ist eigentlich alles gut gegangen, was gut gehen konnte."

Hinter dem Spitzentrio folgten Juan Manuel Correa, Juri Vips (beide Prema) und Kim-Luis Schramm auf den Plätzen. Julian Hanses, Fabio Scherer, Nicklas Nielsen (alle US Racing) und Andreas Estner (Neuhauser) komplettierten die Top 10.

Zendeli erwischte einen idealen Start und übernahm gleich zu Beginn die Führung - auch weil der von der Pole-Position gestartete Kami Laliberte (Van Amersfoort) und Marcus Armstrong (Prema) in der ersten Kurve von der Strecke rutschten. So kam in der Folge das Safety-Car für sechs Minuten auf die Strecke, und das Feld formierte sich dahinter.

Zendeli behauptete seine Führung auch nach dem Restart erfolgreich und fuhr ein kleines Polster heraus. Dahinter folgten Söderström und Aberdein. Als nach einem Ausritt von Louis Gachot (Van Amersfoort) Kies auf der Strecke lag, kam das Safety-Car erneut zum Einsatz. Der Restart erfolgte mit knapp 13 Rennminuten Restdauer, und auch diesmal behielt Zendeli die Nerven und fuhr seinem ersten Saisonsieg souverän und nervenstark entgegen.

An der Spitze der Gesamtwertung liegt nach dem ersten von sieben Rennwochenenden Vips. Der Este, Sieger des ersten Saisonrennens am Samstagvormittag, hat 47 Punkte auf dem Konto und liegt dicht vor Nielsen (45 Punkte), der den zweiten Lauf gewonnen hatte. Dahinter folgen Aberdein (34), Zendeli (33), Correa (32), Scherer (31) und Söderström (22).

In drei Wochen geht es für den Formel-Nachwuchs auf dem Lausitzring weiter. Beim Motorsport Festival, bei dem das GT-Masters gemeinsam mit der DTM startet, stehen vom 19. bis 21. Mai die Saisonrennen vier bis sechs auf dem Programm.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
15.07. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
18.07. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
18.07. 22:00
Motorsport Live - ADAC Formel 4
22.07. 10:00
Motorsport Live - ADAC Formel 4
04.08. 11:00

Aktuelle Bildergalerien

Formel E in New York, Sonntag
Formel E in New York, Sonntag

Formel E in New York, Samstag
Formel E in New York, Samstag

Formel-3-EM in Zandvoort 2018
Formel-3-EM in Zandvoort 2018

Formel-3-EM auf dem Norisring 2018
Formel-3-EM auf dem Norisring 2018

Formel E in Zürich
Formel E in Zürich

Ex-Formel-1-Fahrer in der Formel E
Ex-Formel-1-Fahrer in der Formel E

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!