powered by Motorsport.com

Formel 3 Silverstone 2020: David Beckmann fährt erneut auf das Podium

David Beckmann muss sich beim zweiten Rennen der Formel 3 in Silverstone nur Alexander Smoljar geschlagen geben und fährt als Zweiter auf das Podium

(Motorsport-Total.com) - Viertes Podiumsresultat für David Beckmann (Trident) in der Formel-3-Saison 2020. Der Deutsche fuhr am Sonntag beim zweiten Rennen im britischen Silverstone auf Rang zwei und musste sich dabei nur dem Russen Alexander Smoljar (ART) geschlagen geben, der seinen ersten Sieg in der Formel 3 feierte. Dritter wurde Clement Novalak (Carlin).

David Beckmann

David Beckmann stand zum vierten Mal in dieser Saison auf dem Podium Zoom

Möglicherweise erbt Beckmann den Sieg noch am grünen Tisch, denn gegen Rennsieger Smoljar läuft eine Untersuchung der Sportkommissare. Im Zweikampf mit Beckmann hatte er auf der Geraden wiederholt mehrfach die Fahrspur gewechselt und stellte dieses Verhalten auch nach mehrmaliger Ermahnung durch seinen Renningenieur nicht ein.

Update: 14:45 Uhr: Smoljar erhielt eine 5-Sekunden-Strafe, wodurch Beckmann als Sieger gewertet wird.

Überholmanöver an der Spitze waren am Sonntag Mangelware, die Top 3 waren bereits in dieser Reihenfolge gestartet. Dennoch war das Rennen spannend, denn Beckmann wagte mit Hilfe des DRS immer wieder Angriffe auf Smoljar, die dieser aber - die Grenzen des Reglements weit auslotend - stets abwehrte.

Starke Aufholjagd von David Schumacher

Vierter wurde Alex Peroni (Campos), auch Frederik Vesti, Logan Sargeant (beide Prema), Samstagssieger Liam Lawson (Hitech) und Theo Pourchaire (ART), Richard Verschoor (MP Motorsport) und Jake Hughes (HWA) auf de

Die weiteren deutschsprachigen Piloten gingen am Sonntag leer aus. Lirim Zendeli (Trident) kam auf Rang elf ist Ziel. David Schumacher (Charouz) zeigte von Startplatz 25 aus ein starke Aufholjagd und verbesserte sich um zehn Positionen auf Rang 15. Sophia Flörsch (Campos) wurde 21., Lukas Dunner (MP Motorsport) kam auf Platz 23 ins Ziel.

Pech hatte Tabellenführer Oscar Piastri (Prema), der das Rennen an der Box aufgeben musste, nachdem das DRS an seinem Heckflügel nicht mehr schloss. Allerdings hatte der Australier zum Zeitpunkt des Ausfalls nicht in den Punkterängen gelegen.

Beckmann nun Dritter in der Meisterschaft

Piastri führt die Gesamtwertung nach acht von 18 Rennen mit 94 Punkten aber weiterhin an. Sargeant ist mit 76 Punkten Zweiter, Beckmann verbesserte sich mit nun 61,5 Punkten auf Rang drei.

Weiter geht es mit der Formel 3 schon am nächsten Wochenende - erneut in Silverstone. Das fünfte von neun Rennwochenenden der Saison 2020 markiert zugleich die Saisonhalbzeit.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar